Hintergrund

Auswählen...

loading
loading
preloadpreload
Selber machen rund um das Thema Religion
Selber machen zum Thema Christentum
Selber machen zum Thema Islam
Selber machen zum Thema Judentum
Selber machen zum Thema Buddhismus
Selber machen zum Thema Bahai
Selber machen zum Thema Hinduismus
Selber machen rund um andere Themen

¬ Startseite ¬ Tipps ¬ Selber machen

Rezepte, Basteltipps, Spiele, Bräuche - alles zum Ausprobieren

  • Charoset

    Zitrone, Apfel, Walnüsse, Zimt und Zucker auf einem schwarzen Teller.
    So wird’s gemacht:
    1. Die Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden.
    2. Walnüsse und ungeschälte Apfelstücke im Mixer grob hacken.
    3. Zimt, Zitronensaft, die abgeriebene Schale einer Zitrone, etwas Zucker und den Wein dazugeben und alles vermischen.
    4. Tipp: Statt des Weins kannst du auch Traubensaft nehmen. Und wenn du magst, kann du auch noch kleingeschnittene Datteln und Birnen untermischen.

    © Barbara Wolf-Krause
    Judentum
    Rezept
    Das brauchst du:

    250  GrammWalnüsse
    3  großeÄpfel
    1 Zitrone, unbehandelt
    2-3 Esslöffelkoscheren roten Wein
    1/2 Teelöffelgemahlener Zimt
      etwas
    Zucker oder Honig nach
    Geschmack
    Charoset gehört zum jüdischen Sedermahl.
  • Zimtschnecken

    So wird’s gemacht:
    1. Mehl in eine Schüssel geben. Mit einem Löffel eine Kuhle machen.
    2. In die Kuhle das lauwarme Wasser vorsichtig hineingießen.
    3. Den Hefewürfel zerbröseln und in das Wasser geben, den Zucker darüber streuen.
    4. Zugedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.
    5. Margarine hinzufügen und den Teig gut durchkneten.
    6. Teig wieder 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
    7. Teig nochmals durchkneten und auf Backblechgröße ausrollen.
    © Barbara Wolf-Krause
    Christentum
    Rezept
    Das brauchst du:

    500  GrammMehl
    1  Würfelfrische Hefe
    1/4  Literlauwarmes Wasser
    3  TeelöffelZucker
    75  Grammbrauner Zucker
    2  Esslöffelgemahlener Zimt
    Zimtschnecken

    ... gibt es in manchen Familien zum Fest der heiligen Lucia
  • Hamantaschen

    Dreieckige Teigtaschen mit Mohnfüllung.
    Hamantaschen essen viele jüdische Familien zum Purimfest.
    © Rafael Ben-Ari - fotolia.com
    Judentum
    Rezept
    Das brauchst du:

    2  TassenMehl
    2 Eier
    1/2  TasseMargarine
    1/2  TasseZucker
    1/2  EsslöffelOrangensaft
    1  PäckchenVanillezucker
    1  Teelöffelabgeriebene Orangenschale
    1  PriseSalz
    1 Ei
      Fett für das Backblech
    250  Grammfertige Mohnfüllung oder
    Pflaumenmus
    oder
    Erdbeermarmelade
    Hamantaschen

    ... essen viele jüdische Familien zum Purimfest.
  • Reformationsbrötchen

    Hefebrötchen mit Rosinen und Marmelade.
    Reformationsbrötchen essen viele evangelische Christen im Oktober zum Reformationstag.
    © silencefoto - fotolia.com
    Christentum
    Rezept
    Das brauchst du:

    500  GrammMehl
    1  Würfelfrische Hefe
    30  GrammZucker
    150  MilliliterMilch
    50  GrammButter
    100  GrammRosinen
    50  Grammgeschälte und gehackte Mandeln
    1/2 Zitrone
    200  GrammErdbeerkonfitüre
    50  GrammPuderzucker
      Fett für das Backblech
    Reformationsbrötchen

    ... gibt es oft im Oktober zum Reformationstag der evangelischen Christen und erinnern an die Lutherrose. Besonders viele Bäckereien bieten sie in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt an.
  • Honigkuchen

    Honigkuchen
    Honigkuchen essen viele jüdischen Familien zum Fest Rosch HaSchana.
    © Eddie - fotolia.com
    Judentum
    Rezept
    Das brauchst du:


    3 Eier
    1 1/3  TassenHonig
    1 1/2  TassenZucker
    1  Tassestarker, schwarzer Kaffee
    3  TeelöffelBackpulver
    2  EsslöffelMargarine
    4  TassenMehl
    1  TeelöffelZimt
    Honigkuchen

    ... essen viele jüdischen Familien zum Fest Rosch HaSchana.
  • Falafel

    Gebratene Bällchen aus Kichererbsen.
    Falafeln sind kleine Bällchen aus Kichererbsen. Es gibt sie in vielen arabischen Ländern, sie sind aber auch in Israel ein Nationalgericht.
    © Teodora_D - fotolia.com
    Allgemein
    Rezept
    Das brauchst du:

    250  GrammKichererbsen aus der Dose
    1  Scheibetrockenes Toastbrot
    1 Zwiebel
    4 Knoblauchzehen
    1/2  BundPetersilie
    1  TeelöffelKorianderpulver
    1  TeelöffelKreuzkümmelpulver
      Salz und Pfeffer
    4  EsslöffelMehl
    1  TeelöffelBackpulver
      Olivenöl
    Falafeln

    ... sind kleine Bällchen aus Kichererbsen. Es gibt sie in vielen arabischen Ländern, sie sind aber auch in Israel ein Nationalgericht.
  • Challah

    Zopf aus Hefeteig.
    Den Hefezopf essen viele Juden traditionell an Schabbat, Rosch HaSchana und anderen Feiertagen.
    © MF - fotolia.com
    Judentum
    Rezept
    Das brauchst du:

    4  TassenMehl
    1/2  Tassewarmes Wasser
    1  TeelöffelZucker
    1  WürfelHefe
    1/2  TasseÖl
    1/2  Tassewarmes Wasser
    1/4  TasseZucker
    2  TeelöffelSalz
    1 Ei
    1  TeelöffelWasser
    Challah ...

    essen viele Juden am Schabbat, an Rosch HaSchana und anderen jüdischen Feiertagen.
  • Grüne Soße mit Kartoffeln und Eiern

    Grüne Soße mit Kartoffeln und hartgekochten Eiern auf einem weißen Teller.
    Grüne Soße aus frischen Kräutern essen manche Christen am Gründonnerstag. 
    © BeTa-Artworks - fotolia.com
    Christentum
    Rezept
    Das brauchst du:

    300 bis 400  Grammfrische Kräuter: Schnittlauch, Petersilie, Sauerampfer, Borretsch, Kresse, Kerbel, Pimpinelle *
    250  Grammsaure Sahne
    250  GrammJoghurt
    2  EsslöffelSenf
      etwas Zucker, Salz und Pfeffer
    4 Eier
    1  KilogrammKartoffeln
       

    * Frische Kräuter gibt es im Gemüseladen oder auf dem Markt. Wenn du eine Kräutersorte nicht bekommst, nimmst du von einer anderen einfach die doppelte Menge.
    Grüne Soße

    ... aus Kräutern essen manche Christen am Gründonnerstag. Dieser Brauch ist vor allem in Hessen verbreitet.
  • Osterzopf

    Osterzopf aus Hefeteig mit bunten Ostereiern und gelben Tulpen im Hintergrund.
    Ostern steht bei vielen christlichen Familien ein Osterzopf aus Hefeteig auf dem Frühstückstisch.
     
    © A_Lein - fotolia.com
    Christentum
    Rezept
    Das brauchst du:

    500  GrammMehl
    200  Milliliterwarmes Wasser
    1  PäckchenTrockenhefe
    2  Eier 
    150  GrammZucker
    150  Grammweiche Butter
    1  Teelöffelabgeriebene Zitronenschale
    2  EsslöffelMilch

    Der Osterzopf

    ... aus Hefeteig hat bei vielen christlichen Familien am Osterfest einen festen Platz auf dem Frühstückstisch.
  • Schokowürfel

    Weihnachtsgebäck aus dunkler Schokolade auf weißem Teller.
    Schokowürfel schmecken nicht nur Christen in der Weihnachtszeit. Mit Vanilleeis sind sie in jeder Jahreszeit ein leckerer Nachtisch.
    Leckeres Weihnachtsgebäck
    © Barbara Wolf-Krause
    Christentum
    Rezept
    Das brauchst du:

    2  TafelnZartbitter-Schokolade
    250  GrammButter
    1,5  Tassenbraunen Zucker
    5  Eier
    1  TasseMehl
    1  PäckchenVanillezucker

    Schokowürfel

    .... schmecken nicht nur Christen im Advent. Mit Vanilleeis sind sie in jeder Jahreszeit ein leckerer Nachtisch.

Seiten

Seiten-Zusatzinfo
Zusatzinfo schließen