Ein Kreuz vor blauem Himmel

Warum sind Hindus Kühe heilig?

Schwarze Kühe, die am Straßenrand im Müll wühlen.
© Valerie Schmidt
Hindus sind Rinder heilig, weil sich in ihnen Gottheiten gezeigt haben sollen und weil Kühe die Menschen mit fünf  lebensnotwendigen Dingen versorgen.

Hindus fügen Tieren nach Möglichkeit kein Leid zu. Viele Hindus sind sogar Vegetarier, denn nach ihrem Glauben wohnt Gott in jedem Lebewesen. Laut Überlieferung sollen sich Gottheiten auch in Rindern gezeigt haben. Unter anderem deshalb behandeln Hindus diese Tiere in Indien sehr respektvoll. Eine außergewöhnlich enge Beziehung zu diesen Tieren hat der Hindu-Gott Krishna. Er wuchs laut Legende nämlich bei Kuhhirten auf.
Weibliche Rinder, verehren viele Hindus ganz besonders, denn Kühe versorgen die Menschen mit fünf wichtigen Dingen, mit den "Fünf heiligen Gaben". Das sind

"Die fünf heiligen Gaben" sind...
  • das Ghee. Das ist Butterschmalz, das aus der Milch der Kuh gewonnen wird. Hindus brauchen es zum Kochen.
  • der Mist der Kuh. Die getrockneten Kuhfladen dienen als Brennmaterial.
  • der Urin der Kuh. Viele Hindus verwenden ihn als Heilmittel.
  • die Milch der Kuh. Sie wird oft mit Tee vermischt getrunken. Dieses Getränk heißt Chai. Aus der Milch wird auch die fünfte heilige Gabe hergestellt:
  • das Joghurt. Es wird auch Lasshi genannt.
Die Mutter aller Kühe nennen die Hindus Kamadhenu. Sie soll Wünsche erfüllen und heißt deshalb auch Wunschkuh.

Eure Fragen zu heiligen Kühen


Halten Hindus Kühe als Haustiere? 
Warum streunen in Indien viele Kälber frei herum?
Warum sind Hindus Kühe heilig?
Hinduismus
Michael Klutsch, Jane Baer-Krause, bwk

Kommentare

Platz für deinen Kommentar oder deine neue Frage: 

Ich komme aus Indien und ich wusste nicht mal selber, dass es dort so viele Kühe gibt. Wirklich! Ehrlich! Ishika

Platz für deinen Kommentar oder deine neue Frage: 

Hast du vielleicht mitten in einer großen Stadt gelebt? Wenn du darüber etwas erzählen möchtest, dann geh doch mal in unser Forum. Klick einfach oben auf den Button "Forum" - Jane

Platz für deinen Kommentar oder deine neue Frage: 

Ich bin jetzt so oft in Indien gewesen, habe aber nun festgestellt, dass die streunenden "Kühe" auf der Straße BULLEN sind. Die Kühe haben nämlich meist einen Besitzer und gehen abends an ihren Platz zurueck. Im Moment werden hier gerade viele Kälber geboren. Die männlichen Kälber werden nach einigen Tagen auf die Straße geschickt. Ich glaube, da hat jemand den englischen Begriff "cattle" (auf Deutsch "Vieh") falsch mit "Kuh" übersetzt. Der Stier ist Shivas Reittier und wird deswegen verehrt, aber nicht angebetet. - Nandu

Platz für deinen Kommentar oder deine neue Frage: 

Hallo Nandu, ja, das stimmt: das Reittier von Shiva ist ein Stier, also ein Bulle. Das ändert aber nichts daran, dass Hindus Kühe besonders verehren.
Antworten auf deine weiteren Anmerkungen haben wir unter der Frage „Warum streunen in Indien viele Kälber frei herum?“ beantwortet. Klicke sie oben unter dem Text einfach an, dann öffnet sich die Antwort-Seite. - Jane

Platz für deinen Kommentar oder deine neue Frage: 

Was machen Hindus mit einer toten Kuh? - Jacob

Platz für deinen Kommentar oder deine neue Frage: 

Hallo Jacob, in Indien überlassen Hindus tote Rinder den Geiern oder versenken die Kadaver im Ganges oder in einem anderen heiligen Fluss. - Jane

Platz für deinen Kommentar oder deine neue Frage: 

Halten Hindus Kühe auch als Haustiere oder so? - Kuhboy1000

Platz für deinen Kommentar oder deine neue Frage: 

Hallo Kuhboy, ja, manche Hindus halten Kühe auch als Haustiere. Mehr Infos findest du, wenn du oben links unter dem Text auf deine Frage klickst. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen