Geburt im Islam

- Grund zum Feiern
Ein schlafendes Baby hält die Hand eines Erwachsenen.
© millaf - Fotolia.com
Auch für Muslime ist die Geburt eines Kindes Grund zu großer Freude. Aus Dankbarkeit begrüßen viele von ihnen ihr Baby mit dem Glaubensbekenntnis. Nach alter Tradition sprechen sie es dem Neugeborenen in das rechte Ohr.

Ein paar Tage später findet oft ein Fest für das Baby statt. Dort teilt die Familie ihre Freude und Dankbarkeit Allah gegenüber mit Verwandten und Freunden. Früher war es üblich, dafür ein Tier zu schlachten. Manche Muslime bewahren diesen Brauch bis heute. Er heißt Aqiqa.
 

Eure Fragen zur Feier der Geburt eines muslimischen Babys

Islam
Autoren: Johanna Kallies, Andreas Bothmann, ar, jb
 
Bildnachweise 

Kommentare

Warum wird muslimischen Babys ins rechte Ohr gesprochen?

Bereits zu Lebzeiten des Propheten Mohammed wurde Neugeborenen der Gebetsruf in das rechte Ohr gesprochen. Und das ist auch heute noch so. In dem Gebetsruf ist auch das Glaubensbekenntnis der Muslime enthalten, das für sie so wichtig ist. - Annett

War die Geburt schlecht, hattest du Angst? - Samantha

Hallo Samantha, wir verstehen deine Frage nicht. Kannst du uns sagen, was genau du wissen willst? - Barbara

Das ist aber nicht gerade lieb. - Popo

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen