Neues Urteil: Lehrerinnen dürfen in der Schule Kopftuch tragen

Muslimische Lehrerinnen dürfen in öffentlichen Schulen ab sofort ein Kopftuch tragen. Das haben die höchsten Richter Deutschlands am 12. März 2015 im Verfassungsgericht Karlsruhe entschieden. Die Erlaubnis gilt nicht nur für den Klassenraum, sondern im ganzen Gebäude und auf dem Pausenhof – allerdings nur so lange, wie der Schulfrieden nicht gestört ist. Auf diese Nachricht haben die Menschen mit unterschiedlichen Meinungen reagiert.

Wie war es vorher?

Bisher war das Kopftuch in der Schule in acht Bundesländern verboten. In Niedersachsen durften Lehrerinnen es zum Beispiel nur im islamischen Religionsunterricht tragen, auf den Gängen und auf dem Schulhof mussten sie es abnehmen. Das hatte Folgen: Viele muslimische Lehrerinnen haben auf ihren Beruf verzichtet oder sind in Länder umgezogen, in denen das Kopftuch schon bisher in der Schule erlaubt war.

Viele Menschen freuen sich über das Urteil. Sie sagen:
  • Die Richter haben dafür gesorgt, dass das deutsche Grundgesetz eingehalten wird. Das sichert nämlich jedem Bürger zu, dass er seine Religion frei ausüben darf. Dazu zählt für Musliminnen auch das Tragen eines Kopftuches.
  • Die Richter haben für Gerechtigkeit in der Schule gesorgt. Schließlich tragen viele Lehrerinnen und Lehrer in der Schule eine Kette mit einem Kreuz als Anhänger. In manchen Klassenräumen hängen sogar Kreuze an der Wand. Wenn Symbole des Christentums erlaubt sind, müssen aber auch Symbole anderer Religionen erlaubt sein, zum Beispiel das Kopftuch muslimischer Lehrerinnen.
  • Die Richter haben dafür gesorgt, dass betroffene Studentinnen in Deutschland ihren Beruf als Lehrerin später auch hier ausüben können. Viele von ihnen sind bisher nach dem Studium in Bundesländer umgezogen, die das Kopftuch im Unterricht erlaubt haben.

Andere Menschen ärgern sich über das Urteil. Sie sagen:
  • Ein Kopftuch ist ein Zeichen der Unterdrückung. Lehrerinnen mit Kopftuch sind daher kein gutes Vorbild für die Gleichberechtigung.
  • Ein Kopftuch ist eine Gefahr für den Frieden in der Schule, weil über dieses Thema gestritten wird.
  • Das Urteil ist nicht eindeutig genug. In vielen Schulen wird weiter diskutiert, wenn jemand behauptet, dass das Kopftuch den Schulfrieden stört.  

Was ist deine Meinung zum Kopftuch im Unterricht?
Mach mit bei der Kopftuch-Umfrage


Muslimische Lehrerin mit einen weißen Kopftuch spricht mit einem Schüler.
Foto: © Jasmin Merdan - fotolia.com / Text: Jane Baer-Krause
Aktuell

Kommentare

Voll toll. - Bubble

Neuen Kommentar schreiben

Seiten-Zusatzinfo
Zusatzinfo schließen