Kann meine Tochter heiraten, auch wenn sie nicht zur Kommunion geht?

Wenn Ihre Tochter getauft und damit auch Mitglied der katholischen Kirche ist, muss sie später Kirchensteuer zahlen. Die Erstkommunion ist zwar keine Voraussetzung dafür, kirchlich zu heiraten. Aber Katholiken, die das Sakrament der Firmung noch nicht empfangen haben, sollten sich vor der Heirat firmen lassen und zur Beichte sowie zur Kommunion gehen. So steht es im Kirchenrecht. - Barbara
Was passiert, wenn meine Tochter nicht zur Kommunion gehen möchte? Muss Sie trotzdem später Kirchensteuer zahlen? Kann sie kirchlich heiraten? - anonym
Christentum
Frage: anonym / Antwort: Barbara Wolf-Krause

Kommentare

Ihr Kommentar: 

Es kommt ganz darauf an wo sie heiraten möchte.
Wenn sie in einer katholischen Kirche heiraten möchte, eher nein. Wenn sie einfach heiraten möchte um des Heiratens willen, dann natürlich.
Die Frage ist eh, wieso möchte man ohne Glaubensbezug in einer Kirche heiraten? Weil es immer schon alle so gemacht haben, es so schön ist, oder weil man vielleicht vor Gott ein Verpsrechen abgeben möchte, was dann aber auch bedeutet, dass man an Gott glaubt und auch das Eheversprechen vor Gott abgibt.
Die Konsequenz wäre damit, sich nicht scheiden zu lassen.
- Stephan (User)

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Zusatzinfo schließen