Ihre Meinung

Gruppenzwang

Um Mitglied in einer Schafherde zu sein muss man in erster Linie ein Schaf sein. Einstein?
Wenn kleine Mädchen in Kreuzberger Schulen sich unter Gruppenzwang setzen und andere, die kein Kopftuch tragen wollen, ausgrenzen, verletzen sie unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit die Rechte anderer.
Wie glauben Sie, Jane, geht unsere Demokratie mit diesem Gruppenzwang um? Ich erlebe, mit Ignoranz. Das ist keine Freiheit. 
Wolf

Kommentare

Lieber Wolf,

religionen-entdecken.de wirbt für Toleranz, für Respekt und für Freiheit.

Toleranz bedeutet für uns unter anderem, dass jeder Mensch die Rituale seiner Religion leben darf. Dazu gehört es auch, ein Kopftuch, eine Kippa oder eine Kette mit einem Kreuz zu tragen.

Respekt bedeutet, dass Menschen mit einem anderen Glauben diese Rituale nicht verurteilen oder sogar verunglimpfen.

Freiheit heißt für uns, dass jeder Mensch nach seinen eigenen Vorstellungen leben darf, solange er nicht gegen geltendes recht verstößt und nicht die Freiheit anderer Menschen einschränkt.

Ausgrenzung verurteilen wir! Und zwar unabhängig davon, wer sie praktiziert und gegen wen sie sich richtet.

Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Zusatzinfo schließen