Ein Kreuz vor blauem Himmel

Wer waren die Freunde und Feinde von Amos und wie hat er gewirkt?

In der jüdischen und christlichen Bibel wird über Amos berichtet, er sei ein Prophet gewesen. Ob er Freunde hatte, steht dort aber nicht. Vielleicht mochten ihn besonders die Armen gerne, weil er sich so für sie einsetzte. 

Denn genau das war laut christlicher und jüdischer Überlieferung sein Auftrag von Gott: Er solle zu den Reichen und Mächtigen in Israel gehen und sie auffordern damit aufzuhören, die Armen auszubeuten und die Schwachen zu unterdrücken. Amos befolgte den Auftrag und forderte sie auf, wieder zu Gott zu beten und sich nicht nur um sich selbst zu kümmern. Die Reichen und Mächtigen hörten Amos Botschaft gar nicht gerne und beschimpften ihn als Spaßverderber. Sie vertrieben ihn sogar aus dem Land, weil sie seine Botschaft so störte. Deswegen könnte man sie durchaus als seine Feinde bezeichnen.
Wer waren die Freunde und Feinde von Amos und wie hat er gewirkt?
Judentum
Frage: Tanner  // Antwort: Felix Weise und Lena Ohm

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen