Sie sind hier

Glaubenskrise?

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gast
Glaubenskrise?

Hallo,
ich bin seit meiner Geburt evangelisch. Meine Familie ist allerdings nicht stark gläubig. In die Kirche gehen alle außer mir meist nur 2-3 Mal im Jahr. Ich muss jetzt öfters gehen, weil ich mich auf meine Konfirmation vorbereiten muss. Auch beten wir zuhause nie gemeinsam usw. Außerdem gehe ich seit ich ein Kleinkind bin fast jede Woche zur Christenlehre, mache bei jedem Anspiel mit und bin auch sonst relativ aktiv in unserer kleinen Gemeinde :-)
Früher habe ich oft zu Jesus gebetet, aber schon längere Zeit habe ich Zweifel. Ich glaube an Gott, obwohl ich mich gut mit Wissenschaften, der Entstehung des Universums usw. auskenne. Ich bezweifle, dass das Universum einfach da war... Irgendwas MUSS vorher gewesen sein'_' Anders kann ich es mir nicht vorstellen...
Aber Jesus... Ich kann ihn einfach nicht als Gottes Sohn ansehen, wie oft ich auch versuche Argumente zu finden. Nein... Seine Reden mögen ja gute Botschaften enthalten haben, aber Gottes Sohn? Ich denke nicht...
Es ist einfach so ein Gefühl, wie auch, dass Gott da ist... Ich denke, dieses Gefühl ist Glaube. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Im Internet versuchte ich schon, mich mit anderen Religionen auseinanderzusetzen, um etwas zu finden, was meinen Gedanken entspricht, und mit dem ich mich identifizieren kann.
Ich bin mir auch nicht sicher ob es unbedingt GOTT sein muss, der alles geschaffen hat. Nur, dass etwas da war, daran glaube ich.
Meine Eltern würden mir zudem, egal wie atheistisch sie sein mögen, niemals einen Religionswechsel erlauben. Ich habe schon versucht, meine Zweifel anzusprechen, aber sie wichen dem Thema aus. Auch bei Unterhaltungen über andere Religionen, wie man sie z.B. hat, wenn eine Reportage o. ä. im Fernsehen kam, reden sie meist schlecht über andere Religionen als den Protestantismus.
Da ich in einem kleinen Dorf lebe, kann ich nicht einfach andere Glaubensgemeinschaften aufsuchen. Alles weit und breit ist christlich. Zur nächsten Synagoge sind es z.B. mit dem Auto über 1,5 Stunden. Ich fühle mich, als ob ich irgendwie alleine mit diesem Problem bin, auch wenn es sicherlich andere gibt, die genauso fühlen.
Ich bitte um Hilfe und Tipps, was ich tun kann.
Danke im Voraus schon mal.

Bearbeitet von: jb an 17.04.2019 - 11:19
jb
Glaubenskrise
Hallo, vielen Dank, dass du uns deine Gedanken mitteilst. Wir haben dein Anliegen an die Religionspädagogen in der Uni Kassel weiter geleitet. Sie werden sich sobald es geht hier melden. Bis dahin kannst du hier auf religionen-entdecken.de ja schon einmal in einige Religionen hinein schnuppern. Auf der Startseite kannst du sie alle anklicken. - Jane
jb
Glaubenskrise
Hallo,
vielen Dank für deinen interessanten Beitrag. Bestimmt geht es vielen Menschen so, dass sie sich nicht unter allem, was eine Religion beinhaltet, etwas vorstellen können. Vielleicht wird auch vieles nicht hinterfragt. Es ist toll und spannend, dass du dir so viele Gedanken machst. Ich denke, der Glaube lebt genau davon, dass man sich diese Gedanken macht. Und auch das Zweifeln gehört dazu, denn es bringt uns weiter und lässt uns vieles neu und anders entdecken.
Wie erlebst du denn deine Konfirmandenzeit? Fühlst du dich wohl und beheimatet in deiner Gemeinde, den Gottesdiensten usw? Und wie ergeht es dir mit deinem persönlichen Glauben, beim Beten...?
So wie ich deinen Beitrag lese, grübelst du gerade vor allem darüber, ob Jesus Gottes Sohn sein kann. Das ist auch für Profis der Theologie, wie Pfarrer oder Religionslehrer, eine ganz schwierige Frage. Damit bist du nicht allein. Ich frage mich, wie genau du (!) dir Jesus als Gottes Sohn vorstellst und was genau daran für dich (!) so schwer ist. Das interessiert mich sehr. Vielleicht kannst du es in Worte fassen.
Auch die Profis auf dem Gebiet suchen nach verschiedenen Antworten wie man sich das vorstellen kann. Gerne können wir uns hier weiter darüber austauschen und ich kann dir einige Einblicke geben.
Manchmal muss man vielleicht nichts ganz anderes suchen, sondern nur innerhalb des eigenen einen neuen Weg finden.
Ich bin gespannt auf deine Antwort!
Viele liebe Grüße
Johanna

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Die Regeln

  • Verhalte dich fair!
  • Benutze nur einen Nick- oder Fantasienamen!
  • Verrate keine Telefonnummer, E-Mail- oder andere Adresse!
Zusatzinfo schließen