Sie sind hier

Religionen die man nicht will

16 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gast
Religionen die man nicht will

Meine Familie ist eine muslimische Familie. Meine Mutter sagt mir jeden Tag, dass ich beten soll, obwohl ich es hasse zu beten. Ich verstehe nicht, wie man so gerne beten kann. Das Problem ist, dass ich unbedingt aus den Islam austreten will, weil ich den Glauben unnötig finde. Ich habe meine alltäglichen Hobbies, ich tanze Hip-Hop und ich habe keine ZEIT fürs Beten. Ich hoffe, dass ihr mich verstehen könnt. Ich habe nichts gegen Moslems, aber ich will unbedingt nicht mehr dazu gehören. Mein Stiefvater zwingt mich auch bald zum Kopftuch und darauf habe ich keinen Bock. Er zwingt mich sogar, nicht mehr mit meiner Besten Freundin zu reden, weil alle die, die nicht Moslems sind, angeblich ASOZIAL sind.

Eine Frage an euch (Vieleicht auch am Besten an die Moslems, die mehr Ahnung haben): Sind eure Eltern auch so streng beim Thema Religion? Und verbieten euch sogar den Kontakt mit eurer besten Freundin oder euren besten Freunden?

Bearbeitet von: jb an 26.01.2017 - 12:15
Lolly
Religionen die man nicht will

Ich finde, dass jeder sich seine Religon aussuchen darf. Deswegen finde ich es nicht fair, dass Eltern ihr Kind taufen lassen, wenn sie noch zu klein sind, um selber zu entscheiden, ob sie in das Christentum oder in eine andere Religion aufgenommen werden wollen. Wenn sie überhaupt Anhänger einer Religion sein möchten. Meine ganze Familie sind Christen. Sie sind alle getauft, nur ich nicht. Meine Eltern haben bis zur dritten Klasse gewartet, das finde ich gut. Meine Schwester wollte Christ werden und ist es auch geworden. Doch ich habe gesagt: "Ich weiss ja gar nicht richtig, wie das Christentum ist." Ich habe mich informiert, habe Abschnitte des Korans und vieles mehr gelesen. Ich habe mich noch nicht entschieden. Aber meine Eltern würden es auch erlauben, wenn ich Buddhist werde.

Tim
verstehe nicht

Hast du ein Glück, dass du ein Muslim bist. Ich hab kein Bock auf Christ sein. Möchte gern Muslim sein.

Sonja
@Korrektur

Moslems müssen kein Kopftuch tragen. Im Koran steht nicht, dass man unbedingt ein Kopftuch tragen muss, und man darf auch mit anderen spielen, auch wenn sie keine Muslime sind. Der Islam ist eigentlich gar nicht so schlimm wie Gerüchte es verbreiten. Ich möchte nicht über deine Religion bestimmen, aber vielleicht solltest du dir es fest über legen.

Spotoiler
<<<<<<<<<<<<<<<<Glauben

Liebe Menschen, warum gibt es so viele Glaubensrichtungen obwohl es nur einen Gott gibt ? Gott möchte, dass alle Menschen friedlich sind !!! Leider ist es nicht so. Haltet euch ganz stark an die 10 Gebote, egal wo und wie ihr lebt.

Fiona
Sünde

Ich bin eine Christin. Manchmal höre ich von anderen Religionen Dinge, die in diesen Religionen normal sind, aber im Christentum eine Sünde sind. Was meinst du dazu?

jb
Sünde
Welche Dinge meinst du denn? - Jane
Elisabeth
Freiheit

Also das Christentum ist so, dass du beten kannst, wann du willst und du kannst dir aussuchen, ob du auf den Knien betest oder im Stehen. Es ist ein Gebet zu Gott. Oder auch für dich selbst in deinem Kopf kannst du beten. Ich bin selbst noch Jugendliche und wurde freiwillig vor eineinhalb Monaten getauft. Taufe ist, wenn man sich dafür entscheidet, Gottes Geschenk anzunehmen. Das heißt anzunehmen und zu wissen, dass Jesus für mich am Kreuz gestorben ist und er meine Sünde vergibt, wenn ich an ihn glaube mit Herz. Ja, bei uns ist es sehr frei. Wenn wir unser Gesetz befolgen wollen, bitten wir Gott, dass er uns hilft es zu befolgen und wenn wir ihn lieben und an ihn glauben und ihn annehmen, so befolgen wir das Gesetz automatisch. Wir sind frei. Ich weiß nicht wie es im Islam ist aber Christinnen dürfen sich schminken SOLANGE wir es nicht über Gott stellen oder es unsere Bindung zu Gott einschränkt. Anders gesagt, es soll unsere Beziehung zu Gott nicht einschränken oder zu Sünde führen. Ich kann dir raten, du kannst mal gucken und versuchen, mal zu Gott zu beten und schauen wie das ist. Vielleicht spürst du was in deinem Herz. Einfach zu Gott reden.

Ich weiß nicht ob es im Islam genauso ist, wie ich es geschrieben habe, aber so ist das einfach bei uns. Du sollst wissen, welche Religion für dich am besten ist. Judentum, Christentum oder Islam, du kannst entscheiden oder bitte Gott, dass er dir Rat gibt und dass er dir Weisheit gibt. Menschen die ihn um Weisheit bitten, werden diese auch bekommen. Aber ich gebe dir einen Rat, egal in welcher Religion von den dreien du bist: Glaube einfach an Jesus Christus. Er hat auch ein offenes Ohr für Muslime, einfach für jeden ;-)

Anonymous
Glaube

Ich war früher Christin und glaubte an Gott. Aber ich entschied mich, nicht mehr an Gott zu glauben. Und ich möchte allen hier eine Frage stellen: Wenn Gott oder Allah so gut ist, warum macht er nicht die Welt besser? Das habe ich nicht verstanden und deswegen glaube ich nicht mehr an Gott. Aber jeder darf glauben was er will und ich akzeptiere jeden.

Urmilsch
Glaube

Hallo Anonymus,

das Welt- und Gottesbild der Gegenwart stammt von Menschen, welche ...

jb
Lieber Urmilsch, dies eine
Lieber Urmilsch, dies eine Website für Kinder. Hier finden Sie mehr Informationen dazu.
Chris Koboldt
Weisheit

Guten Tag,
ich freue mich immer, wenn Menschen aus eigenem Entschluss oder eigener Erfahrung den Aberglauben hinter sich lassen und mit offenen Augen durch diese wunderschöne Welt gehen. Wie Douglas Adams formulierte: "Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?"

In diesem Sinn beste Grüße und alles Gute! - CK

Pat
Freiheit für alle

Ich denke, dass jeder zu der Religion gehört, zu der er gehören will. Ich selber bin katholische Christin. Das einzige Problem: Ich glaube nicht an Gott. Ich glaube an die griechischen Götter. Ich meine: Wie kann ein einziger Gott alles erschaffen? Versteht mich nicht falsch. Es ist nicht so, als würde ich alle Christen, Muslime und Juden dafür verurteilen, dass sie nur einen Gott verehren. Aber ich gehöre halt einfach nicht dazu. Und noch eine Frage: Weiß jemand von euch, wie die griechischen Götter zu gleichgeschlechtlicher Liebe stehen? Nicht dass ich schon wieder einen Haufen Sünden begehe. - Pat

jb
Freiheit für alle
Hallo Pat, wenn du an die griechischen Götter glaubst, kannst du nicht gleichzeitig Katholikin sein. Katholiken glauben nämlich an den einen Schöpfer, von dem Abraham, Mose und Jesus den Menschen berichtet haben sollen. In Jesus soll Gott sogar selbst zu den Menschen gekommen sein. Darum nennen Christen Jesus auch Gottes Sohn. Diesen Glauben haben alle Christen gemeinsam. Wer ihn nicht teilt, ist auch kein Christ.
Zu deiner anderen Frage recherchieren wir noch. Schau in den nächsten Tagen hier einfach noch einmal vorbei. - Jane
Par
Freiheit für alle

Ja, das ist mir schon klar. Ich kann nicht Christin sein, wenn ich an die griechischen Götter glaube. Ich meine damit nur, dass ich noch nicht offiziell aus der Kirche ausgetreten bin. -Pat

jb
Schwule Götter
Hallo Pat, noch zu deiner zweiten Frage: Nach Überzeugung vieler Wissenschaftler war die Homosexualität zur Zeit der griechischen Götter sehr verbreitet und anerkannt. Allerdings handelt es sich bei den Quellen für diese Vermutungen vor allem um Vasenmalereien. Sie klären häufig nicht eindeutig, ob die Abbildung eine enge Vater-Sohn-Beziehung oder eine homosexuelle Liebesbeziehung zeigen soll. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Die Regeln

  • Verhalte dich fair!
  • Benutze nur einen Nick- oder Fantasienamen!
  • Verrate keine Telefonnummer, E-Mail- oder andere Adresse!
Zusatzinfo schließen