Alles zum Thema:
Erleuchtung

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Können auch Babys ins Nirwana gelangen?

Es gibt im Buddhismus keine Lehre darüber, was mit der Seele von Kindern geschieht, die schon bei oder vor der Geburt sterben. Aber es gibt einen alten Volksglauben. Danach wird die Seele dieser Kinder von speziellen Medien „über den Fluss" ins Reich der Toten gebracht. Dies geschieht angeblich in der japanischen Mittelgebirgsgegend Osorezan.

Sind Buddhisten selbstlos?

Buddhisten glauben, dass sie zuerst sich selbst von ihrem Leiden befreien müssen, bevor sie mit ganzer Kraft Liebe verströmen und anderen helfen können. Darum meditieren sie sehr viel, bemühen sich, nach den Regeln ihrer Religion zu leben und so zur Erleuchtung zu gelangen.

Verehren nur die Tibeter den Dalai Lama als Buddha?

Sehr viele Buddhisten auf der ganzen Welt verehren den Dalai Lama als Buddha. Ein politisches Oberhaupt ist er aber nur in Tibet.

Woher wusste der Dalai Lama, dass er Buddha ist?

Wahrscheinlich erfuhr der Dalai Lama in einer Zeremonie mit seinem Lehrer, dass er der Buddha ist. Eine solche Zeremonie ähnelt einem Gottesdienst.

Wie gelangte Siddharta Gautama zur Erleuchtung?

Siddharta Gautama lebte fünf Jahre lang zuerst in Askese und später in Bescheidenheit. Dann gelangte er laut Überlieferung unter einem Feigenbaum zur Erleuchtung. 

Was erlebte Siddharta Gautama bei seinen Ausflügen?

Auf seinen vier Ausflügen vom Schloss seiner Eltern begegnete Siddharta Gautama der Armut, der Krankheit, dem Alter und dem Tod. 
Zusatzinfo schließen