Vesakh
Lexikon
Buddhistische Feste sind Vesak, Asalha, Vassa und Pavarana. Sie erinnern an wichtige Ereignisse aus dem Leben von Siddharta Gautama oder einen anderen wichtigen Lehrer des Buddhismus. Außerdem gibt es Feiern zu den Jahreszeiten.
Lexikon
Vesakh ist das wichtigste Fest der Buddhistinnen und Buddhisten. An diesem Tag feiern sie den Geburtstag von Siddharta Gautama, außerdem seine Erleuchtung unter einem Feigenbaum und den Eingang des Buddha ins Nirwana.
Frage
Das Fest Vesakh, wo der Eingang ins Parinirvana gefeiert wird, kann sehr unterschiedlich stattfinden. Es gibt Menschen, die fasten und andere verteilen Essen.
Frage
Am Fest Vesakh wird Buddhas Geburt, seine Erleuchtung, aber auch seinen körperlichen Tod gefeiert. Der Tod seines Körpers wird Parinirvana genannt.
Frage
Am Vesakh-Fest schenken sich manche Geschenke. Andere lassen Tiere frei. Alle sollen glücklich sein.
Frage
Hallo Evika und Daniel, der erste Buddha war Siddharta Gautama. Er wurde vor rund 2500 Jahren in Indien geboren.
Frage
Den Geburtstag ihres Stifters Siddharta Gautama, dem ersten Buddha, feiern viele Buddhisten mit dem Fest Vesakh. Für ihre eigenen Geburtstage gibt es in ihrer Religion keine feste Tradition.
Frage
Hallo Kiki, Siddhartas Rolle hat sich nicht verändert. Er hat den Buddhistinnen und Buddhisten ihre Religion vermittelt, nach deren Regeln viele von ihnen auch heute leben. Dafür verehren sie ihn sehr.