Kinder drehen im Religionsunterricht das alevitische Gebet Semah.
Großes Bild: Alex Büttner, Quiz-Häkchen: Fotolia_72918519_kebox
Alevitentum
- ist in Deutschland als Glaubensgemeinschaft anerkannt
Alex Büttner, kebox/fotolia
Kinder beten das Semah

Alevitinnen und Aleviten glauben an Hak. Das bedeutet "Gott". Hak ist nach dem Glauben der Alevitinnen und Aleviten ein Teil aller Dinge und Lebewesen, also auch des Menschen.  

Alevitinnen und Aleviten legen großen Wert auf den inneren Glauben, auf Solidarität und Toleranz, auf Gerechtigkeit und mitmenschliches Verhalten, auf Wissen und Bildung. Dabei passen sie sich immer ihrer Zeit und Umgebung an. Alevitinnen und Aleviten ist es sehr wichtig, in der Gemeinde und mit der Umgebung so zusammen zu leben, dass alle zufrieden sind. Daher diskutieren sie in den Versammlungen ihrer Gemeinde möglichst solange über die Fragen und Streitigkeiten der Teilnehmenden, bis jedes Problem gelöst ist. Dieses Einvernehmen heißt  Rızalık. Die Versammlungen der Alevitinnen und Aleviten heißen Cem.

Manche Rituale der Alevitinnen und Aleviten sind schon sehr alt, zum Beispiel das Semah-Gebet. Dabei drehen sich Alevitinnen und Aleviten zur Musik eines besonderen Instrumentes im Kreis. Das erinnert sie an die Wanderungen der Planeten um die Sonne herum und an den ewigen Kreislauf der Natur.

Alevitentum zum Kennenlernen

Aufnahme, Beten , Bücher , Essen und Trinken, Festtage, Gebete, Gebetshaus, Geschichte, Glauben, Gott, Lebensregeln, Symbole, Tod, Verbreitung, Versammlungen

Frag mich
Antworten suchen