Beten im Buddhismus
Lexikon
Ein Mantra ist ein Gebet, ein Spruch, ein Wort, eine Silbe oder ein Name. Viele Hindus und Buddhisten sagen ein Mantra beim Meditieren immer wieder vor sich hin. Die ewigen Wiederholungen spenden ihnen Energie und fördern ihre Konzentration auf ihr Inneres.
Lexikon
Buddhisten beten zu keinem Gott und auch nicht zu Buddha. Aber sie sprechen Bittgebete für die Menschen. Außerdem meditieren Buddhisten.
Frage
Im Buddhismus werden zum Beten oder Meditieren Gebetsketten benutzt. Oft wird vor einer Buddhastatue oder anderen wertvollen Gegenständen gebetet oder meditiert
Frage
Mandala ist ein gemaltes oder aus Sand geformtes Bild und manchmal auch ein angebeteter Gegenstand.
Frage
Hallo Mahsa, viele Anhängerinnen und Anhänger verschiedener Religionen wünschen sich einen bestimmten Verehrungsort oder -gegenstand. Das geht auch Buddhistinnen und Buddhisten so.
Frage
Buddhisten haben keine festen Zeiten an denen sie in Tempel, Pagoden, Klöster und Stupas meditieren.
Frage
Hallo Billa, Buddhisten kennen keine Kirchenglocken oder Gebetsrufe, die die Gläubigen an den Gottesdienst erinnern. Dafür schlagen sie vor der Puja oft eine Klangschale an.
Frage
Hallo Ida, Buddhistinnen und Buddhisten und auch Hindus murmeln Mantras vor sich hin.
Frage
Hallo Emma, nein, Buddhistinnen und Buddhisten haben keine spezielle Kleidung, die sie zum Meditieren oder zum Beten tragen.
Frage
Hallo George, manche Buddhistinnen und Buddhisten sprechen ihre Mantras in Richtung einer Buddhastatue, andere in die Richtung eines Mandalas.
Frage
Nein, Buddhistinnen und Buddhisten müssen keine Gebetskette besitzen.