Musliminnen
Lexikon
Viele Musliminnen tragen in der Öffentlichkeit ein Kopftuch. Damit folgen sie einem Gebot im Koran und den Worten ihres Propheten Mohammed.
Lexikon
Mit dem Kopftuchverbot wollen manche Menschen erreichen, dass Musliminnen in deutschen Schulen und anderen öffentlichen Gebäuden ihr Kopftuch ablegen. Das Verbot soll den Islam dort unsichtbar machen.
Lexikon
Sunniten sind die größte Glaubensgruppe im Islam. Rund 85 Prozent aller Muslime gehören dazu.
Lexikon
Anhänger des Islam heißen Muslime. Frauen werden Muslimin genannt, Männer Muslim. Unabhängig von seiner Herkunft oder Hautfarbe kann jeder Mensch Muslim sein, der an Allah und seine Botschaft glaubt.
Frage
Hallo wilde Sieben Ethikklasse. In manchen Mädchenschulen tragen Mädchen kein Kopftuch, in anderen schon. Das gilt zum Beispiel, wenn es männliche Lehrkräfte oder Hausmeister gibt.
Frage
Hallo Dina. Wenn es im Sommer heiß ist, schwitzen natürlich auch viele Musliminnen unter ihren Kopftüchern. Viele tragen dann dünne Tücher aus Baumwolle, legen sie aber trotz der Wärme nicht ganz ab.