Muslimische Jungen mit Kopfbedeckung lesen im Koran.
© Distinctive Images/fotolia.com
Gläubige im Islam
- Muslime glauben an Allah
Distinctive Images/fotolia
Muslime beten zu Allah und leben nach den Fünf Säulen des Islam.
03.04.2013 - 14:55

Anhänger des Islam heißen Muslime. Frauen werden Muslimin oder Muslima genannt, Männer Muslim oder Moslem.
Wie in jeder Religion gibt es auch im Islam verschiedene Glaubensrichtungen. Die Anhänger der beiden größten Glaubensrichtungen im Islam heißen Sunniten und Schiiten. Sie alle sind Muslime.

Jeder Mensch kann Muslim werden, egal woher er kommt, welche Hautfarbe er hat oder welcher Religion er vorher angehörte. In die Gemeinschaft der Muslime wird jeder Mensch aufgenommen, der an Allah glaubt und vor zwei Zeugen das Glaubensbekenntnis des Islam spricht. Die Zeugen müssen dabei volljährig und selbst Muslime sein. Bei Jungen und Männern gilt die Beschneidung außerdem als Zeichen der Zugehörigkeit.

 

Eure Fragen zu Muslimen


Wer war die erste Muslima?
Kann jeder Muslim werden?
Warum heißt die Religion Islam und deren Anhänger Muslime? 
Sind Menschen mehr wert als Engel, wenn sie erst später zum Islam kommen?