Betende Hände mit den Handflächen nach oben gerichtet über einem Koran.
© toufikbobo/fotolia.com
Glaubensrichtungen im Islam
- die meisten Muslime sind Sunniten
toufikbobo/fotolia.
Im Islam gibt es verschiedene Glaubensrichtungen. Aber alle Muslime beten zu Allah.
03.04.2013 - 18:54

Wie in jeder Religion gibt es auch im Islam verschiedene Glaubensrichtungen. Sie unterscheiden sich vor allem in der Meinung darüber, welche Männer Mohammeds rechtliche Nachfolger waren, und wie streng sich Musliminnen und Muslime an die Regeln des Koran halten sollten. Auch die Anhängerinnen und Anhänger der einzelnen Glaubensrichtungen sind aber nicht immer einer Meinung. In jeder Gruppe diskutieren die Gläubigen, was richtig oder falsch ist und wie die Gebote heute gelebt werden können.

Sunnitinnen und Sunniten sind rund 85 Prozent aller muslimischen Gläubigen. Die meisten Texte auf religionen-entdecken.de beziehen sich daher auf diese Gruppe.
Weniger Gläubige im Islam sind Schiitinnen und Schiiten. Wenn es um Recht oder Unrecht geht, entscheiden sie nicht nur nach dem Koran und der Sunna. Sie ziehen auch die Urteile von elf Imamen zu Rate, die nach ihrer Meinung die „Urführer“ der muslimischen Gemeinde waren.

Glaubensrichtungen in anderen Religionen
In vielen Religionen gibt es Untergruppen. Hier könnt ihr sie erkunden: