Gläubige im Judentum

- Wer ist Jude oder Jüdin?
Drei Kinder hinter einem Fenster essen Krapfen. Im Fenster steht ein Chanukka-Leuchter mit bunten Kerzen.
© Noam/fotolia.com
Jedes Kind, das von einer jüdischen Mutter geboren wurde, ist Jude oder Jüdin. Damit gehört es nach jüdischem Glauben aber nicht nur zu dem einen Gott, sondern gleichzeitig auch zum jüdischen Volk und seinem Land Kanaan. Das liegt heute in Israel. Die Bibel erzählt, dass Gott es Abraham versprochen hat, als er einen Bund mit ihm schloss.
Von seiner Religion kann sich ein Jude im Laufe seines Lebens abwenden. Nach jüdischem Glauben bleibt er für Gott, seinen Schöpfer, jedoch immer Jude. Auch seine Zugehörigkeit zum jüdischen Volk und seinem Land gilt nach jüdischem Glauben für immer.

Zu den Aufnahmeritualen ins Judentum gehören für Jungen die Beschneidung an ihrem achten Lebenstag und später ihre Anerkennung als Bar Mizwa, dem Sohn der Pflicht. Mädchen werden mit der Bat-Mizwa-Feier  als Tochter der Pflicht vollwertiges Mitglied in der jüdischen Gemeinde.

Wer keine jüdische Mutter hat, kann zwar den Glauben annehmen, gehört aber niemals zum jüdischen Volk und seinem Land. Die Annahme einer anderen Religion heißt Konversion. Zu den Aufnahmeritualen gehören auch dann für Männer die Beschneidung und die Anerkennung als Bar Mizwa, für Mädchen die Ernennung zur Bat Mizwa.


Eure Fragen zu Gläubigen im Judentum


Hat das Judentum noch einen anderen Namen?
Was halten Juden von anderen Religionen?

Judentum
Autoren: Jane Baer-Krause, dl 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Wo leben gläubige Juden? - Knut

Hallo Knut, von den etwa 13 Millionen Juden weltweit lebt der größte Teil in den USA und Israel. Aber auch in Frankreich, Großbritannien, Argentinien, Australien, einigen afrikanischen und asiatischen Ländern und in Deutschland leben Juden. Mehr Informationen dazu findest du im Lexikon unter dem Stichwort "Verbreitung des Judentums".

Wie viele Juden gibt es in Deutschland? - Nono

Hallo Nono, die Antwort findest du im Lexikon unter Verbreitung des Judentums. - Jane

Was sind Sefarden? - Neulernerin

Sefarden sind Juden, die aus Spanien oder Nordafrika stammen. - Debora

Sind Kinder von jüdischen Eltern immer Juden oder können sie sich auch für eine andere Religion entscheiden? - Hannah

Hallo Hannah, jeder Mensch kann seinen Glauben ändern, denn die Gedanken sind frei. Kinder mit einer jüdischen Mutter bleiben nach jüdischem Glauben jedoch für immer Juden. Denn auch wenn sie an die Lehre einer anderen Religion glauben, gehören sie weiter zum jüdischen Volk und seinem Land. Mehr dazu steht oben im Text. - Jane

Können Juden Atheisten sein? -  A.K.

Hallo A.K., ja, manche Juden sind tatsächlich Atheisten. Das ist möglich, weil jedes Kind einer jüdischen Mutter nach jüdischem Glauben automatisch dem jüdischen Volk angehört. Das bedeutet aber noch nicht, dass das Kind später automatisch den jüdischen Glauben vertritt.  - Jane

Wie leben Juden heutzutage? - Franz

Lieber Franz, jeder Jude lebt sein eigenes Leben, so wie die Angehörigen anderer Religionen auch. Viele orthodoxe Juden halten sich zum Beispiel streng an die alten jüdischen Lebensregeln, viele liberale Juden haben viele Rituale der heutigen Zeit und ihrer Umgebung angepasst, wieder andere Juden glauben dagegen überhaupt nicht an Gott und führen ein Leben ohne Religion. Und dazwischen gibt es auch noch viele, viele Möglichkeiten. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen