Geschichte des Hinduismus
Lexikon
Jede Religion ist zu ihrer eigenen Zeit entstanden und hat ihre eigene Geschichte. Dabei haben sich Viele Glaubensgemeinschaften aus anderen Religionen entwickelt.
Lexikon
Knapp eine Milliarde Menschen auf der Welt sind Hindus. Sie leben auf allen Erdteilen, die meisten von ihnen in Indien, dem Ursprungsland der Religion.
Lexikon
Vor mehr als 3.000 Jahren ließ sich das Nomadenvolk der Arier in Indien nieder. Ihr Glaube und die Religionen der indischen Urbevölkerung wuchsen im Laufe der Zeit zum Hinduismus zusammen.
Lexikon
Hindu heißt heute eine Anhängerin oder ein Anhänger von einer der ursprünglichen Religionen Indiens. Früher war das etwas anders.
Lexikon
Das Wort „Arier“ stammt aus dem Sanskrit und alt-Iranischen. Später haben Nazis den Begriff missbraucht, um damit zu behaupten, sie seien etwas Besseres als andere Menschen, was totaler Quatsch ist.
Frage
Die wichtigsten Informationen über einige Religionen in einem Dokument zum Herunterladen.
Frage
Für Hindus gibt es "sechs Feinde", die sie vermeiden sollen. Zwei davon sind Arroganz und Eifersucht.
Frage
Der Hinduismus ist auf vielen Religionen entstanden und mit den vielen Gottheiten sind viele verschiedene Feste und Rituale verbunden.