Kopftuchträgerin
Lexikon
Viele Musliminnen tragen in der Öffentlichkeit ein Kopftuch. Damit folgen sie einem Gebot im Koran und den Worten ihres Propheten Mohammed.
Frage
Wer in die Hölle kommt, also verdammt wird und wer ins Paradies eintritt, entscheidet Allah ganz alleine. Frauen müssen selbst Verantwortung für ihr Handeln übernehmen können, was nicht möglich ist, wenn sie zu etwas gezwungen werden.
Frage
Verwandte, wie der Großvater und Vater, Onkel, Brüder und die Söhne, dürfen die Haare einer Frau sehen.
Frage
Muslimische Frauen nehmen ihr Kopftuch Zuhause ab, sie tragen es natürlich nicht vor ihrem Ehemann. 
Frage
Kein Mensch weiß, was Allah macht, und schon gar nicht, was nach dem Tod passiert.
Frage
Hallo wilde Sieben Ethikklasse. In manchen Mädchenschulen tragen Mädchen kein Kopftuch, in anderen schon. Das gilt zum Beispiel, wenn es männliche Lehrkräfte oder Hausmeister gibt.
Frage
Hallo Kada. Im Koran gibt es das Gebot für Frauen, die Haare und den Körper ab der Pubertät zu bedecken. Manche Mädchen halten sich daran, manche entscheiden sich dagegen oder erst später dafür, dieses Gebot zu beachten.
Frage
Hallo Dina. Wenn es im Sommer heiß ist, schwitzen natürlich auch viele Musliminnen unter ihren Kopftüchern. Viele tragen dann dünne Tücher aus Baumwolle, legen sie aber trotz der Wärme nicht ganz ab.
Frage
Wenn muslimische Mädchen zum ersten Mal ihre Periode bekommen, gelten sie als verantwortlich vor Allah. Ab diesem Tag tragen viele Musliminnen auch das Kopftuch.
Frage
Auf dieses Gebot weisen einige Stellen im Koran hin. Nicht alle muslimischen Frauen empfinden das Tragen eines Kopftuches aber als ein Gebot ihrer Religion.