Bibel der Christen
Lexikon
In jeder Kirche steht ein Altar. Der Pfarrer benutzt ihn während des Gottesdienstes, um ein Buch, beim Abendmahl den Weinkelch oder andere Dinge abzulegen.
Lexikon
In christlichen Kirchen steht im Altarraum fast immer ein Lesepult. Es heißt Ambo und bedeutet „Tisch des Wortes.“
Lexikon
Die Heilige Schrift der Christen ist die Bibel. Sie besteht aus zwei Hauptteilen, dem Ersten und dem Zweiten Testament. In beiden Teilen erzählen Menschen spannende Erlebnisse von ihrem Glauben an Gott.
Lexikon
Im Neuen Testament kommen Wunder vor allem in den Evangelien vor. Die Evangelien erzählen davon, was Jesus getan hat und wie er gestorben und auferstanden ist. Es gibt in den Evangelien viele Geschichten, wie Jesus Wunder vollbracht hat. Viele Wunder von Jesus haben damit zu tun, dass er Menschen gesund macht. Man nennt sie Heilungswunder.
Frage
Die Bibel besteht aus zwei Teilen, der ältere, der Tanach der Juden und damit das Alte Testament oder ERSTE Testament der Christen ist zuerst entstanden - das hat fast tausend Jahre lang gedauert.
Frage
Hallo Ginny, in einer christlichen Bibel gibt es zwei große Teile. Der erste Teil wird von Christen „Altes Testament“ und der zweite Teil wird „Neues Testament“ genannt. Das Alte Testament teilen sich Juden und Christen. Es ist für beide die Heilige Schrift. Das Neue Testament erzählt von Jesus und ist nur für die Christen wichtig.
Frage
Hallo Brian, ja, man ist auch Christ, wenn man nicht an alles aus der Bibel glaubt. Für die meisten Christinnen und Christen ist die Bibel kein Buch ohne Widersprüche oder Fehler.
Frage
Liebe Lydia, es gab kein „Redaktionsbüro“, das ein Konzept für die Bibel geschrieben oder alle Texte in Auftrag gegeben und eingesammelt hat. Im Laufe vieler Jahrhunderte haben die Propheten und viele andere Menschen über ihre Erlebnisse und Gedanken berichtet. Später wurden diese Berichte aufgeschrieben.
Frage
Hallo Cassy, ja, die heiligen Schriften aller Religionen gelten jeweils für jeden ihrer Anhänger.
Frage
Hallo Einhorn, "Weltreligion" ist nur ein Überbegriff. Er erklärt, dass ein Glaube auf der ganzen Welt verbreitet ist. Das Erste Testament ist die hebräische Bibel. Sie erzählt die Geschichte des Judentums. Im Zweiten Testament kannst du sehr viel über das Christentum erfahren. Beide Religionen haben sich erst im Laufe der Zeit zu einer Weltreligion entwickelt.
Frage
Hallo Nick, bei einem Zitat aus der Bibel wird immer zuerst das Kürzel des Buches, dann das Kapitel und zum Schluss der Vers genannt. Den zweiten Vers aus dem fünften Kapitel des Johannesevangeliums schreibt man daher zum Beispiel so auf: Joh 5, 2. Wenn du auf mehr als einen Vers hinweisen möchtest, dann schreibst du zum Beispiel Joh 5, 2-4.
Frage
Hallo Amalia, die Bibel erzählt, dass Abraham vor einigen tausend Jahren gelebt hat.