Bibel der Christen
Lexikon
Am See Genezareth liegen einige Orte, die für Gläubige im Judentum und Christentum sehr wichtig sind.
Lexikon
In jeder Kirche steht ein Altar. Der Pfarrer benutzt ihn während des Gottesdienstes um ein Buch, beim Abendmahl den Weinkelch oder andere Dinge abzulegen.
Lexikon
Wenn Christen das Glaubensbekenntnis sprechen, versichern sie damit, dass sie an Gott und an den Heiligen Geist glauben und daran, dass Jesus für die Menschen gestorben und wieder auferstanden ist.
Lexikon
In christlichen Kirchen steht im Altarraum fast immer ein Lesepult. Es heißt Ambo und bedeutet „Tisch des Wortes.“
Lexikon
Die Heilige Schrift der Christinnen und Christen ist die Bibel. Sie besteht aus zwei Hauptteilen, dem Ersten und dem Zweiten Testament. In beiden Teilen erzählen Menschen spannende Erlebnisse von ihrem Glauben an Gott.
Frage
Paulus hat ganz verschiedenen Themen in seinen Briefen behandelt. Meistens geht es darum, wie die Leute, die an Jesus Christus glauben, ihr Leben gestalten sollten.
Artikel
Das große Bibel - Vorlesebuch mit vielen spannenden Geschichten und Abenteuern (insgesamt 35 Stück) sowie interessanten Menschen aus der Bibel. Aber eben nicht nur!
Frage
Die ältesten Schriften sind 2900 Jahre alt und die jüngsten ungefähr 1100 Jahre alt.
Lexikon
Es gibt in den Evangelien viele Geschichten, wie Jesus Menschen gesund machte. Das nennt man Heilungswunder.
Frage
Die Bibel besteht aus zwei Teilen, der ältere, der Tanach der Juden und damit das Alte Testament oder ERSTE Testament der Christen ist zuerst entstanden - das hat fast tausend Jahre lang gedauert.
Frage
Hallo Ginny, in einer christlichen Bibel gibt es zwei große Teile. Der erste Teil wird von Christen „Altes Testament“ und der zweite Teil wird „Neues Testament“ genannt. Das Alte Testament teilen sich Juden und Christen. Es ist für beide die Heilige Schrift. Das Neue Testament erzählt von Jesus und ist nur für die Christen wichtig.
Frage
Hallo Birte. Es gibt neben den Geschichten in der Bibel noch ein paar andere Quellen, die davon erzählen, dass Jesus gelebt hat.