Umweltschutz und Religion
Lexikon
Die Heiligen Schriften des Buddhismus warnen davor, Lebewesen aller Art zu töten. Über die praktische Bewahrung der Schöpfung ist aber kaum etwas zu finden.
Lexikon
Hindus sind zum Naturschutz verpflichtet, denn jedes Element ist zugleich eine Gottheit. Unter besonderem Schutz stehen Bäume.
Lexikon
In der Bahai-Religion ist Gerechtigkeit und daher auch der Umweltschutz ein wichtiges Thema. Denn jeder Mensch hat nach der Lehre des Baha’ullah ein Recht darauf, die Natur weitgehend intakt vorzufinden.
Lexikon
Der Koran verlangt Respekt gegenüber der Natur. Ihr Schutz ist allerdings eher Privatsache. Muslimische Umweltschutzorganisationen gibt es kaum.
Lexikon
Die Kirchen und christlichen Gemeinden engagieren sich seit vielen Jahren aktiv für den Umweltschutz. Die Bewahrung der Schöpfung steht in der Bibel.
Frage
Das Judentum ist in der göttlichen Schöpfung verwurzelt. Der Respekt vor der Schöpfung in allen Handlungen, und so auch vor der Umwelt, ist somit sehr wichtig.
Lexikon
Der Mandäismus ist eine jahrtausende alte Religion. Ihre Anhängerinnen und Anhänger bezeichnet man als Mandäer. Ursprünglich lebten die meisten Mandäer auf dem Gebiet des heutigen Irak und Iran. Heutzutage sind sie über die ganze Welt verteilt. Wissenschaftler schätzen, dass es noch ungefähr 60.000 Anhängerinnen und Anhänger des Mandäismus gibt.
Frage
Hallo Nopicolo, Juden, Christen, Muslime und Bahai glauben, dass Gott den Menschen die Chance gibt, friedlich miteinander zu leben, sich gegenseitig zu helfen und die Erde zu bewahren. Ob sie sein Angebot annehmen, müssen die Menschen selbst entscheiden.