Speisevorschriften
Lexikon
Der Talmud besteht aus der Mischna und der Gemara. Er erklärt die 613 Gebote und Verbote der Tora und gibt Juden damit Antworten auf alle wichtigen Fragen des Lebens. Der Talmud ist neben der Tora das wichtigste Buch der jüdischen Religion.
Lexikon
Christen haben im Alltag keine strengen Speisevorschriften. Zu vielen ihrer Feste gibt es aber Gerichte mit Tradition und einer Bedeutung.
Lexikon
Speisevorschriften gibt es in jeder Religion. Sie gelten aus verschiedenen Gründen im Alltag, für Festtage und Fastenzeiten, in manchen Religionen auch für die Art der Zubereitung.
Lexikon
Schweine gelten im Islam als unrein. Daher sind alle Speisen mit Zutaten vom Schwein für Muslime tabu. Auch Alkohol ist nicht erlaubt, denn er trübt die Sinne.
Frage
Wenn Muslime Schweinefleisch essen, dann werden sie nicht körperlich krank. Aber sie müssen den Verstoß gegen die Regel vor ihrem Gewissen und vor Allah vertreten.