Ein Kreuz vor blauem Himmel

Wie wird der Chanukka-Leuchter angezündet?

Mit einem Schamasch (Diener) zünde Juden den Chanukka-Leuchter an. Er hat acht Kerzen und eine neunte Hilfskerze und heißt Chanukkia. Am ersten Abend des Chanukka-Festes wird ein Licht angezündet und an jedem folgenden Abend wieder eins. Beim Anzünden der Lichter werden Segenssprüche gesprochen, die Gott loben. Danach wird ein Lied über Israels Geschichte gesungen. Die Kerzen werden angezündet, wenn die ersten Sterne am Himmel zu sehen sind. Der Leuchter soll so aufgestellt werden, dass er von draußen gut sichtbar ist. Und die Lichter sollen mindestens eine halbe Stunde pro Tag brennen. Solange die Lichter brennen, wird nicht gearbeitet.
Wie wird der Chanukka-Leuchter angezündet?
Judentum
Autoren Jessica Raab, Barbara Wolf-Krause
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Cool. - anonym

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen