Jugendliche Trommler in der Favela Dona Marta in Rio de Janeiro. Im Hintergrund sind der Berg "Zuckerhut" und das Meer zu sehen.
© epd-bild/Foto: Gerhard Dilger
Wie leben die Menschen in Brasilien?
12.06.2014 - 12:18
In Brasilien gibt es große Gegensätze. Das gilt auch für die Menschen. Manche Brasilianer leben in großen Häusern, oft sogar mit einem Park drum herum. Sie sind so reich, dass sie sich ständig vor Überfällen und Entführungen fürchten müssen. Viele von ihnen haben daher sogar Bodyguards, die sie selbst und ihre Kinder rund um die Uhr bewachen.
Sehr viel mehr Brasilianer leiden aber unter großer Armut. Auch viele Kinder und Jugendliche leben in Favelas. So heißen die Armenviertel der großen Städte in Brasilien. Die WM hat die Lage für manche noch verschlimmert: Für den Neubau des Eröffnungsstadions in Sao Paulo und für andere Einrichtungen der WM wurden viele dieser einfachen Unterkünfte abgerissen. Viele Ihrer ehemaligen Bewohner wissen nicht, wo sie nun leben sollen, denn gleichzeitig stiegen die Mieten in der Umgebung der Stadien so stark an, dass sich auch viele Familien, denen es etwas besser geht, ihre Wohnungen nicht mehr leisten können.
Frag mich
Frag mich