Sind Ohrringe und Nasenpiercings für Hindus Pflicht?
20.07.2018 - 16:34

Mit dem Hinduismus haben Piercings nichts zu tun. Viele Frauen tragen sie heute überall auf der Welt vor allem als Schmuck. Andere entscheiden sich wie die Frauen früher in Indien und anderen Ländern Asiens aus gesundheitlichen Gründen für die Stecker in der Nase oder den Ohren.

Der Grund: In den Ohrläppchen und in der Nase befinden sich viele Akupunkturpunkte. Wenn sie zum Beispiel durch Schmuck aus Gold oder Silber gereizt werden, kann sich das gut auf die Gesundheit auswirken. Zum Beispiel können Energien besser fließen. Viele Menschen fühlen sich dann besser und bleiben länger gesund.
In Indien und anderen Ländern Asiens war die Akupunktur schon immer sehr verbreitet. Früher konnten sich jedoch nur wenige die Behandlungen und die Schmuckstücke aus Edelmetall leisten. Daher waren die Piercings lange Zeit ein Kennzeichen für den hohen Stand einer Frau.

Stichwörter

Frag mich
Antworten suchen