Evgeni Tcherkasski/Unsplash
Challah ist ein Hefezopf, den viele Juden traditionell essen.
Challah
Den Hefezopf essen viele Juden traditionell an Schabbat, Rosch HaSchana und anderen Feiertagen.
02.09.2021 - 10:13

So wird’s gemacht:

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben, mit dem Löffel eine Kuhle reindrücken.
  2. Warmes Wasser, Hefe und einen Teelöffel Zucker in die Kuhle geben.
  3. Ca. 10 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort stehen lassen.
  4. Öl, warmes Wasser, Zucker, Öl und Salz zugeben und gut durchkneten.
  5. An einem warmen Ort ca. 20 Minuten stehen lassen, bis sich die Teigmenge fast verdoppelt hat.
  6. Teig mit bemehlten Händen in drei Teile teilen und daraus Rollen formen.
  7. Die drei Rollen auf einem gefetteten Backblech locker zu einem Zopf flechten.
  8. Das Ei mit einem Teelöffel Wasser verquirlen und den Zopf damit bestreichen.
  9. Den Zopf bei 180 Grad ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Stichwörter