Essensregeln
Lexikon
Im Buddhismus gibt es keine einheitlichen Vorschriften darüber, welche Lebensmittel verboten sind. Aber es sollen keine Nahrungsmittel verschwendet werden.
Lexikon
Juden haben viele Speisegesetzte. Sie stehen in der Tora, werden im Talmud erklärt und heißen Kaschrut.
Lexikon
Christen haben im Alltag keine strengen Speisevorschriften. Zu vielen ihrer Feste gibt es aber Gerichte mit Tradition und einer Bedeutung.
Lexikon
Speisevorschriften gibt es in jeder Religion. Sie gelten aus verschiedenen Gründen im Alltag, für Festtage und Fastenzeiten, in manchen Religionen auch für die Art der Zubereitung.
Frage
Es gibt keine speziellen Gerichte oder Speisen am Freitag für Musliminnen und Muslime.
Frage
Wenn Muslime Schweinefleisch essen, dann werden sie nicht körperlich krank. Aber sie müssen den Verstoß gegen die Regel vor ihrem Gewissen und vor Allah vertreten.
Frage
Hallo Franky, viele Hindus essen tatsächlich kein Rindfleisch, andere aber schon. Außerdem ist nicht jeder Inder ein Hindu.
Frage
Hallo Nerdy, wörtlich übersetzt wird Kaschrut mit dem Begriff "rituelle Unbedenklichkeit" oder "Koscherkeit".
Frage
Hallo Max, im Christentum gibt es neben den Zehn Geboten nicht viele "Vorschriften". Zum Beispiel darf das Fleisch aller Tiere gegessen werden.