Alles zum Thema:
Fastenzeit

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Fasten im Hinduismus

Viele Hindus fasten, um für etwas zu büßen und die Seele zu reinigen, um einen Segen für jemanden zu erbitten oder um eine Gottheit zu ehren oder ihr nahe zu sein.

Datteln

Datteln essen viele Muslime im Ramadan zum Fastenbrechen. Das hat schon ihr Prophet Mohammed getan.

Gute Taten im Ramadan

Du musst niemandem das Leben retten, wenn du im Ramadan etwas Gutes tun möchtest. Es reicht schon, wenn du anderen eine kleine Freude bereitest.

Fasten in der Schule

Wenn du in der Schule fastest, solltest du deinen Lehrern Bescheid sagen und immer eine kleine Notration Wasser und etwas zu Essen dabei haben.

Ramadan-Spezial

Der islamische Fastenmonat Ramadan beginnt 2018 am 16. Mai und endet am 15. Juni. 

Judica

Judica nennen evangelische und katholische Christen den 5. Sonntag der Passionszeit im christlichen Kirchenjahr.

Fastenzeit-Spezial 2014

Hier erzählen Mitarbeiter von religionen-entdecken.de, auf was sie In der Fastenzeit zwischen Aschermittwoch und Ostern verzichten oder was sie anders machen.

Fasten im Christentum

Christen fasten freiwillig. Die einzige Regel heißt: Verzichte auf Dinge, die dir am Herzen liegen!

Saum - Fasten im Islam

Fasten heißt auf arabisch Saum. Es gehört zu den Lebensregeln der Muslime. Sie sind beschrieben in den "Fünf Säulen des Islam".

Ramadan-Laterne

Eine Ramadan-Laterne ist ein festlicher Schmuck im Fastenmonat der Muslime. Sie hat keine besondere religiöse Bedeutung.
Zusatzinfo schließen