Ur
- war vielleicht die Heimat von Abraham
Michael Lubinsk/Wikimedia
10.04.2013 - 17:08

Ur ist eine uralte Stadt. Laut Überlieferung ist Abraham dort aufgewachsen.

Ur wurde vermutlich vor mehr als 6000 Jahren von den Chaldäern im damaligen Mesopotamien gegründet. Damals lag sie dicht am Meer im Zweistromland zwischen den Flüssen Euphrat und Tigris. Heute heißt das Land dort Irak. Das Meer ist der Persische Golf. Er hat sich im Laufe der Zeit zurückgezogen, so dass Ur heute weiter im Landesinneren liegt.

Man nennt die Region auch „Wiege der Menschheit“, denn Wissenschaftler fanden hier Spuren von Siedlungen, die wahrscheinlich sogar älter als 10.000 Jahre sind.
Alte Keilschrifttafeln berichten über Gottheiten, die die Menschen in Ur vor der Entstehung des Judentums verehrten. Auch von Geistern und Dämonen ist die Rede.

In Ur steht heute ein Nachbau der Zikkurat. Das ist ein gewaltiges Bauwerk, auf das eine große Treppe führt. Wissenschaftler vermuten, dass seine Erbauer mit ihm damals den Berg der Schöpfung darstellen wollten.
 

Eure Fragen zu Ur

Stichwörter