Wiedergeburt
Lexikon
Der Tod stellt uns viele Fragen. Er gehört zu den großen Geheimnissen. Bis heute ist es keinem Wissenschaftler gelungen es zu lüften.
Lexikon
Für Hindus beginnt das Leben im Moment der Zeugung. Wer eine Abtreibung vornimmt, begeht nach den Geboten des Hinduismus daher zu jedem Zeitpunkt der Schwangerschaft einen Mord.
Lexikon
Für Buddhisten ist jede Abtreibung ein Mord.
Lexikon
Bahai glauben, dass nur der Körper eines Menschen stirbt. Die Seele wird anschließend in einer anderen unvorstellbaren Welt wiedergeboren. Dort entwickelt sie sich immer weiter. Sie stirbt nie.
Lexikon
Hindus glauben an die Weltseele, an die ewige Wiedergeburt und an das Karma. Sie hoffen auf die Befreiung von der Wiedergeburt.
Lexikon
Ein Hindu isst nicht nur um satt zu werden. Eine Mahlzeit ist für ihn auch ein wichtiger Teil seines religiösen Lebens. Daher befolgen viele Hindus einige Speiseregeln.
Lexikon
Oberste Regel für Hindus ist es, dem Sanatana Dharma zu folgen. Er gilt als ewige Ordnung. Danach soll ein Hindu auf Gewalt verzichten, in jeder Lebensphase bestimmte Dinge tun und er soll einen festen Platz in der Gesellschaft einnehmen.
Lexikon
Jnana-Marga ist Sanskrit und bedeutet „Weg des Wissens“. Er gehört zu drei besonderen Heilswegen. Sie führen nach dem Glauben der Hindus aus dem Kreislauf der Wiedergeburt hinaus ins Nirwana.
Lexikon
Bhakti-Marga ist Sanskrit und heißt „Weg der Liebe“. Er ist einer von drei besonderen Heilswegen. Sie führen nach dem Glauben der Hindus aus dem Kreislauf der Wiedergeburt hinaus.
Lexikon
Moksha nennen die Hindus die Befreiung von der ewigen Wiedergeburt. Sie ist ihr höchstes Ziel.