Alles zum Thema:
Auferstehung

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Karwoche

In der Karwoche bereiten sich viele Christen auf Ostern vor. Es geht um den Tod von Jesus Christus und um seine Auferstehung. Die Karwoche beendet auch die Fastenzeit "Sieben Wochen ohne".

Maria Magdalena

Maria Magdalena war als eine der wenigen Frauen mit Jesus und seinen Jüngern unterwegs. Das Zweite Testament der Christen erzählt, dass sie Jesus am Kreuz beistand und seinen Leichnam erst verließ, als er in seinem Felsengrab lag. Als sie ihn dort am dritten Tag nach Jesu Tod salben wollte, war das Grab leer. Maria Magdalena erschien stattdessen ein Engel und verkündete ihr im Namen Gottes, dass Jesus auferstanden sei.

Glauben im Judentum

Juden glauben „an den einen allmächtigen und guten Gott, den Schöpfer der ganzen Welt“. Sie nennen ihn „Der Ewige“ oder Adonai. Das heißt „Mein Herr“.

Christi Himmelfahrt

Christen glauben, dass Jesus nach seinem Tod noch 40 Tage mit seinen Jüngern verbracht hat. Dann wurde er von Gott, seinem Vater, in den Himmel aufgenommen. 

Osterkerze

Die Osterkerze ist für Christen ein wichtiges Symbol. Ihr Licht erinnert sie an das Leben und an die Auferstehung von Jesus.

Karfreitag

Der Karfreitag vor Ostern ist für Christen der wichtigste Feiertag. Der Tag erinnert sie an die grausame Hinrichtung von Jesus.

Ostern

Ostern ist zusammen mit Karfreitag das wichtigste Fest der Christen. Christen glauben, dass Gott Jesus am Ostersonntag vom Tod auferweckt hat.
Zusatzinfo schließen