Eucharistie
Lexikon
Katholische und evangelische Sakramente sind Rituale im christlichen Gottesdienst. Sie betonen bei wichtigen Ereignissen die Verbundenheit der Menschen mit Gott.
Lexikon
Kommunion heißt Gemeinschaft. Katholikinnen und Katholiken nennen so den Empfang von Wein und Hostie bei der Eucharistiefeier. Nach ihrem Glauben nehmen sie damit das Blut und den Leib Christi in sich auf.
Lexikon
Altarschellen läuten in katholischen Gemeinden zur Eucharistiefeier, wenn Brot und Wein zu Leib und Blut Jesu Christi gewandelt werden.
Lexikon
Eucharistie ist das Abendmahl der Katholiken.
Lexikon
Ein Tabernakel ist ein oft schön verzierter Schrank im Altarraum katholischer Kirchen. In ihm werden nach der Eucharistiefeier die übrig gebliebenen Hostien aufbewahrt.
Lexikon
Gefeiert wird mit Brot oder Oblaten und Wein oder Traubensaft.
Lexikon
Eucharistie ist griechisch und heißt "Danksagung". So nennen katholische Gläubige das Abendmahl.
Lexikon
Das Abendmahl erinnert Christinnen und Christen an das Abschiedsmahl von Jesus mit seinen Jüngern und an das jüdische Pessachfest.
Lexikon
Der Gründonnerstag gehört zur Osterwoche. Er erinnert die Christen an das Abschiedsmahl von Jesus und seinen Jüngern am Abend vor seinem Tod.
Lexikon
Der christliche Gottesdienst ist eine Feier für Gott.
Frage
Es gibt keine katholischen Pfarrerinnen und die Pfarrer dürfen keine Kinder bekommen. In der evangelischen Kirche ist das anders.
Frage
Das letzte Mal, dass sich Jesus mit seinen 12 Jüngern zum Abendessen getroffen hat, wird auch "letztes Abendmahl" genannt.