Kommunion
- die Versammlung der Gemeinschaft
epd/Thomas Rohnke
12.02.2013 - 11:54

Kommunion heißt Gemeinschaft. Katholiken meinen damit auch die Versammlung, bei der Mitglieder ihrer Glaubensgemeinschaft einen Schluck Wein und die Hostie empfangen. Dieses Ritual heißt auch Abendmahl oder Eucharistiefeier. Katholiken glauben, dass sie mit dem Wein und der Hostie das Blut und den Leib Christi in sich aufnehmen. Dies verbindet sie zugleich mit Jesus und mit der Gemeinschaft.

Die Kommunion gehört an Sonn- und Feiertagen zum Gottesdienst dazu. Kinder nehmen erst ab sechs oder sieben Jahren daran teil. Ihre Erstkommunion feiern viele katholische Familien mit einem kleinen Fest. Von der Kommunion ausgeschlossen sind Katholiken, die schwere Schuld auf sich geladen haben.
 

Eure Fragen zu Kommunion