Gebet
Lexikon
Das Ave Maria ist ein Gebet, mit dem Katholiken Maria ehren. Sie ist die Mutter von Jesus und für Christen die Muttergottes.
Lexikon
Puja nennen Hindus die Verehrung der Götter. Viele Hindus laden ihren Gott oder ihre Göttin zu ihrem eigenen Wohl zu sich nach Hause ein. Um das Wohl der Gemeinschaft und der ganzen Welt bitten Hindus die Götter in einem Tempel oder in der freien Natur.
Lexikon
Nonnen und Mönche sind Menschen, die ganz für ihren Glauben leben. Es gibt sie in einigen, aber nicht in allen Religionen.
Lexikon
Muslime bereiten sich mit einer Waschung auf das Gebet vor. Sie heißt auf arabisch Wudū' und auf türkisch Abdest und ist ein Ritual mit einem festen Ablauf.
Lexikon
Zum Beten benutzen viele Muslime einen Gebetsteppich. Er sorgt dafür, dass sie an einem sauberen Platz an Allah denken können.
Lexikon
Wenn Christen das Glaubensbekenntnis sprechen, versichern sie damit, dass sie an Gott und an den Heiligen Geist glauben und daran, dass Jesus für die Menschen gestorben und wieder auferstanden ist.
Lexikon
Psalmen sind religiöse Lieder, Gebete oder Gedichte. Mit ihnen danken Juden und Christen Gott zuhause oder im Gottesdienst oder betrauern den Tod eines Menschen oder einen anderen Verlust.
Lexikon
In großen und manchen kleineren Gebetsräumen der Moscheen gibt es eine Kanzel. Sie heißt Minbar. Von dort aus hält der Imam vor dem Freitagsgebet oder an Festtagen seine Ansprachen.
Lexikon
Der Muezzin ist ein Gebetsrufer. In vielen Ländern ruft er noch heute die Muslime vom Minarett aus in die Moschee zum Gebet. Oft erklingt der Ruf aber heute auch aus Lautsprechern.
Lexikon
Siddur ist das jüdische Gebetbuch. Darin sind alle Gebete festgehalten, die im Alltag und in der Synagoge verwendet werden.
Frage
Wenn der Beruf die Einhaltung der Gebetszeiten verhindert, dürfen Muslime das Gebete später nachholen.
Frage
Die heutige Auswahl der Psalmen ist ungefähr in der Zeit zwischen 200 und 150 vor Christi Geburt entstanden. Sie stehen im "Psalter" in der Bibel.