Kinder als Maria und Josef und Engel verkleidet spielen die Weihnachtsgeschichte.
© epd-Bild/Foto: Marko Priske
Krippenspiel
- erinnert an die Geburt von Jesus
epd-Bild/Marko Priske
Kinder spielen in der St. Simeon-Gemeinde in Berlin-Kreuzberg die Weihnachtsgeschichte nach und erinnern damit an die Geburt von Jesus.
31.05.2012 - 21:45

Ein Krippenspiel erzählt die Weihnachtsgeschichte. Sie steht in der Bibel und erzählt die Geschichte von Jesu Geburt vor rund 2000 Jahren.
In der Vorweihnachtszeit, Heiligabend oder in der Christvesper kannst du das Krippenspiel an vielen Orten und in ganz unterschiedlichen Aufführungen ansehen. Oft spielen es die Kinder- oder Jugendgruppen einer Gemeinde im Gottesdienst. Aber auch Schulen oder private Initiativen üben die Weihnachtsgeschichte ein. Mal ist das Krippenspiel ein Theaterstück, dann ein Schattenspiel oder ein stummes Standbild mit Erzähler oder mit Musik. Die Bühne ist mal der Gemeindesaal oder die Kirche, dann die Aula in der Schule, eine Wiese oder ein richtiger Stall.

Kleine Theaterspiele über die Geburt Jesu gab es wahrscheinlich schon wenige Jahrhunderte nach seiner Geburt. Allerdings gerieten sie wieder in Vergessenheit. Um das Jahr 1200 führte Franz von Assisi  das Krippenspiel wieder ein. Zu einer Lesung der Weihnachtsmesse im Wald brachte er eine echte Krippe und lebendige Ochsen und Esel mit. Mit diesem Krippenspiel wollte Franz von Assisi die Menschen eindrucksvoll  an die Geburt Jesu erinnern. Das kam so gut an, dass sich das Krippenspiel zu einem sehr weit verbreiteten Brauch entwickelte.
 

Eure Fragen zum Krippenspiel

Frag mich
Frag mich