3-D-Darstellung der menschlichen Leber.
© yodiyim - fotolia.com
Organspende im Islam
- ist nur aus Nächstenliebe erlaubt
yodiyim/fotolia
Eine Organspende kann das Leben anderer Menschen retten. Gespendet und transplantiert werden können: Leber, Bauchspeicheldrüse (Pankreas), Dünndarm, Herz, Lunge, Niere und Gewebe.
28.09.2016 - 16:15

Nach dem Islam ist nichts ist wichtiger als die Rettung eines Menschenlebens. Daher gilt eine Organspende vor und nach dem Tod für viele Muslime als gute Tat.

Der Eingriff ist für sie keine Respektlosigkeit gegenüber Gott oder seiner Schöpfung. Voraussetzung ist jedoch immer, dass der Spender oder seine Hinterbliebenen die Entscheidung bei klarem Verstand fällen und ausschließlich aus reiner Nächstenliebe handeln. Spender und Angehörige dürfen für die Organe und Gewebeteile kein Geld annehmen.
 

Eure Fragen zur Organspende im Islam