Alles zum Thema:
Pilgern

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Pilgerwege im Christentum

Der bekannteste christliche Pilgerweg ist der Jakobsweg. Er führt durch ganz Europa. Weitere Pilgerwege sind unter anderem der Bonifatiusweg, der Crescentiaweg, der Elisabethpfad, der Lutherweg, der Pilgerweg von Loccum nach Volenroda, der Franziskanerweg und der Marienweg.

Pilgermonat im Islam

Dhul Al-Hidscha heißt der Pilgermonat der Muslime. Er beendet das Jahr auf dem islamischen Mondkalender.

Dhul-Hidscha

Dhul-Hidscha heißt der Pilgermonat der Muslime. Mit ihm endet das islamische Mondjahr. In dieser Zeit reisen viele Muslime mindestens einmal in ihrem Leben nach Mekka.

Pilgerorte in den Religionen

Jede Religion hat ihre eigenen Pilgerorte. Diese heiligen Stätten erinnern die Gläubigen und andere Menschen an die Entstehung einer Religion, an eine wichtige Person oder an ein anderes wichtiges Ereignis in der Geschichte des Glaubens.

Ihram

Ihram ist ein Weihezustand, in dem Muslime ihre wichtigsten Pilgerstätten besuchen.

Pilgern im Christentum

Christen pilgern nach Lourdes und Taizé in Frankreich, Loyola in Spanien, zum Petersdom in Rom in Italien und an andere Orte. Ein berühmter Pilgerweg der Christen ist der Jakobsweg.


Pilgern im Islam

Alle Muslime, die ihren Glauben ernst nehmen, haben ein gemeinsames Ziel. Sie möchten einmal im Leben nach Mekka pilgern. Dort wollen sie sich ganz auf ihren Glauben konzentrieren und ihn festigen

Hadsch - Pilgern im Islam

Mindestens einmal im Leben treten viele erwachsene Muslime eine Pilgerreise nach Mekka an. Sie heißt Hadsch, ist die Fünfte Säule des Islam und gehört damit zu den Lebensregeln der Muslime. 

Mekka

Mekka ist für viele Muslime die wichtigste Stadt auf der ganzen Welt. Denn dort empfing Mohammed auf dem Berg Hira nach ihrem Glauben den Koran. Außerdem steht dort die Kaaba. Darum beten alle Muslime auf der Welt in Richtung Mekka.

Ramadan

Der Ramadan ist der Fastenmonat im Islam. Das Fasten ist für Muslime eine ihrer fünf Lebensregeln und heißt Saum. Im Ramadan essen und trinken viele Muslime 30 Tage lang nur zwischen Sonnenuntergang und der Morgendämmerung.
Zusatzinfo schließen