Ein Wegweiser mit bunten Schildern zu Pilgerzielen wie Loccum, Rom, Santiago de Compostela und Trondheim.
© dedi /fotolia.com
Pilgern
- über den Glauben nachdenken
dedi/fotolia
Pilgerstäten gibt es auf der ganzen Welt und es sind ganz besondere Orte für Gläubige aller Religionen. Dort fühlen sie sich ihrem Glauben ganz nah.
11.10.2011 - 13:14

Pilgern heißt das Reisen an heilige Orte. Dort verehren Gläubige ihren Gott oder ihre Götter, ihre Propheten oder Heilige. An Pilgerstätten fühlen sich Anhänger einer Religion meist besonders mit ihrem Glauben verbunden und denken dort oft auch besonders gründlich über ihre Religion nach.
Im Islam gehört die große Pilgerfahrt nach Mekka einmal im Leben zu den Geboten für Muslime.

 

Eure Fragen zum Pilgern


Wann wird eigentlich gepilgert?