Sterben
Lexikon
Der Tod stellt uns viele Fragen. Er gehört zu den großen Geheimnissen. Bis heute ist es keiner Wissenschaft gelungen es zu lüften.
Lexikon
Manche Kultur und jede Religion haben eine feste Vorstellung davon, was uns nach dem Tod erwartet.
Lexikon
Aktive Sterbehilfe ist in Deutschland und anderen Ländern streng verboten. Passive Sterbehilfe ist erlaubt. Wer das Leben eines todkranken Menschen auf indirektem Weg beendet oder einem Patienten bei einer Selbsttötung hilft, muss nicht mit Strafe rechnen.
Lexikon
Der Eingriff in den Kreislauf aus Leben und Tod ist in allen Religionsgemeinschaften ein umstrittenes Thema. Weil sich Gesellschaften aber kontinuierlich wandeln, ändert sich auch die Sicht auf Leben und Tod.
Lexikon
Bahai glauben, dass nur der Körper eines Menschen stirbt. Die Seele wird anschließend in einer anderen unvorstellbaren Welt wiedergeboren.
Lexikon
Hindus glauben, dass mit dem Tod nur eine Epoche des Daseins zuende geht. Diese ewige Wiedergeburt nennen Hindus Punarajati.
Lexikon
Im Buddhismus wird der Geist in einem ewigen Kreislauf immer wieder geboren - bis der Geist vielleicht eines Tages erleuchtet ist.
Lexikon
Nach jüdischem Glauben steigt die Seele eines Menschen nach seinem Tod zu Gott auf und lebt dort weiter.
Lexikon
Musliminnen und Muslime werden ohne Sarg beerdigt. Das Gesicht zeigt Richtung Mekka. Viele Verwandte und Freunde sprechen ein Totengebet und bitten bei Gott für den Toten.
Lexikon
Die Seelen verstorbener Musliminnen und Muslimen befinden sich bis zum Tag der Auferstehung in den Gräbern der Toten.
Frage
Ein muslimischer Friedhof sieht schlicht und einfach aus. Die Gräber sind nach Mekka ausgerichtet und die Verstorbenen werden ohne Sarg beerdigt.
Artikel
Dieses Buch erklärt, was die Bibel uns über das Leben nach dem Tod sagt. Sie benutzt dafür das Bild eines besonderen Hauses, des Hauses Gottes: Zuerst haben wir alle Wohnungen auf der Erde, die wir aus verschiedenen Gründen wieder verlassen (wir werden erwachsen oder ziehen um ...). Unsere letzte Wohnung ist dann bei Gott - und eben nicht auf dem Friedhof! Wir nehmen unsere ganzen Erinnerungen und Erfahrungen dahin mit.