Tod im Islam

- die Seele lebt weiter
Muslime beten an einem Sarg in der Sehitlik Moschee in Berlin-Neukölln.
© epd-bild/Foto: Ralf Maro
Wenn ein Freund oder Verwandter stirbt, ist es immer sehr traurig. Hast du das auch schon einmal erlebt? Muslime haben einen Trost. Für sie ist mit dem Tod noch längst nicht alles vorbei.

Muslime betrachten das Leben auf der Erde als ein Geschenk und eine Aufgabe von Allah. Am Ende des Erdenlebens stirbt nach ihrer Überzeugung nur der Körper. Die Seele des Menschen  lebt weiter. Muslime glauben nämlich, dass es irgendwann einen „Tag der Auferstehung“ gibt, an dem sie Allah begegnen. Bis dahin ist das Grab für die Toten der Aufenthaltsort ihrer Seele.

Daran glauben Muslime:

Alle Menschen müssen sich vor Allah für ihr Leben rechtfertigen. Daher fragen zwei Engel jeden Verstorbenen gleich nach dem Tod nach seinem Glauben und seinen Überzeugungen. Wenn der Verstorbene wirklich an Allah geglaubt und sein Leben mit guten Absichten geführt und gut genutzt hat, dann darf er im Paradies weiter leben. Andernfalls führt sein Weg in die Hölle.
Allerdings lassen sich gute und schlechte Taten nicht einfach abzählen. Nur Allah weiß, wie der Verstorbene sein gesamtes Leben genutzt hat und unter welchen Umständen er gelebt hat.

In diesem Glauben vertrauen Muslime darauf, dass Allah ihnen Fehler verzeiht, wenn sie diese bereuen. Außerdem verlassen sie sich auf die absolute Barmherzigkeit und Gerechtigkeit von Allah.
 

Eure Fragen zum Tod im Islam


Bekommen Muslime nach dem Tod wirklich 100 Jungfrauen, wenn sie sich im Leben gut benehmen?
Müssen Muslime vor dem „Tag des jüngsten Gerichts“ Angst haben?
Islam
Autoren Friederike Ullmann, ar, jb
 
Bildnachweise 

Kommentare

Wenn man an Allah geglaubt hat, aber keine guten Taten gemacht hat, kommt man für ein paar Millionen Jahre in die Hölle. Das ist aber nichts im Vergleich zur Ewigkeit. - Mansour

Lieber Mansour, es stimmt, dass der Koran Muslime dazu auffordert, nicht nur an Allah zu glauben, sondern auch Gutes zu tun und mit anderen Menschen respektvoll und liebevoll umzugehen. Dabei gilt auch schon ein hilfreiches Lächeln als eine gute Tat. Welche Taten besonders gut sind und welche weniger, das weiß nach dem Glauben der Muslime aber nur Allah. Ihm vertrauen sie, dass er gerecht und barmherzig ist. Denn kein Mensch weiß sicher, was nach dem Tod geschieht. - Annett

Gutes Zitat! - bvb09

Das Thema ist cool, aber ihr könnt noch ein bisschen mehr rein bringen. Aber sonst war es perfekt. Meine Freunde und ich haben uns den Text abgeschrieben weil er so perfekt war. Wir werden weiterhin auf eure Seite drauf gucken. Viel Glück noch. Macht weiterhin so gute Texte, dann wird eure Seite sehr erfolgreich werden. - e.k. sportsfreunde

Hallo, vielen Dank für eure Rückmeldung ;-)) Was fehlt euch denn noch zum Thema? Habt ihr oben rechts auch schon mal das Thema "Bestattung im Islam" angeklickt? - Jane

Wo kann man den Koran in deutscher Fassung kaufen?
Und kann ich als Schweizer/Deutscher mit 16/18 dem Islam beitreten wenn ich noch nicht getauft bin? - Jamie

Hallo Jamie, egal, in welchem Land ein Mensch geboren ist oder welcher Religion er angehört hat: Wer an Allah glaubt und vor Zeugen das Glaubensbekenntnis des Islam spricht, kann Muslim werden. Den Koran in deutscher Sprache kannst du überall im Buchhandel kaufen. Aber Achtung: Die Übersetzung der Arabischen Sprache ins Deutsche ist schwierig. Das gilt besonders für den Koran. Anerkannte Ausgaben sind zum Beispiel Übersetzungen von Hans Zirker, Frank Bubenheim und Nadeem Elyas. - Barbara und Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen