Jüdischer Grabstein mit Davidstern, auf dem viele kleine Steinchen liegen.
© epd-bild/Stefan Boness/Ipon
Bestattung in den Religionen
- Abschied von Verstorbenen
epd-bild/Stefan Boness/Ipon
Als Zeichen der Erinnerung legen Besucherinnen und Besucher kleine Steine auf den jüdischen Grabstein.
15.05.2013 - 16:19

Jede Religion verabschiedet sich auf andere Weise von ihren Toten. Christen bahren die Körper der Verstorbenen zum Beispiel oft noch einige Tage auf, um Abschied zu nehmen. Anschließend wählen sie zwischen einem Erdbegräbnis, einer Seebestattung oder einer Einäscherung und dem Urnenbegräbnis. Das kommt für Muslime nicht infrage. Sie bestatten ihre Toten möglichst schon nach einigen Stunden und nur auf eine Weise: Sie hüllen die Körper in Tücher und legen sie so mit dem Gesicht gen Mekka in die Erde. Hier kannst du die Bestattungsbräuche der einzelnen Religionen genauer erkunden.