Welche Formen von Bestattungskultur gibt es?
Philip
10.11.2021 - 19:16

Hallo Philip

wenn ein Mensch gestorben ist, werden die menschlichen Überreste, also der Leichnam normalerweise auf einem Friedhof beigesetzt. Dafür kann der Leichnam in einem Grab auf einem Friedhof beerdigt werden oder in einem Krematorium eingeäschert, also verbrannt werden, bis nur noch Asche überbleibt. Die Asche wird dann in eine Urne, also einen kleinen Behälter gefüllt und in Erde beigesetzt.

Für Christen ist beides möglich, also sowohl die Einäscherung, als auch die Erdbestattung, bei der der Leichnam in einem Grab auf einem Friedhof beerdigt wird.

Bei verstorbenen Hindus wird die Asche in Indien in den Fluss „Ganges“ verstreut.

Auch manche Buddhisten werden, nachdem sie gestorben sind, eingeäschert und die Asche ins Meer verstreut. Bei manch andere Buddhisten werden die Verstorbenen an einem dafür bestimmten Platz unter dem freien Himmel gelegt, wo der Leichnam verwesen und von Tieren gefressen werden kann.

Die Bahai, Muslime und Juden sollten nicht eingeäschert werden, sondern in Erde beigesetzt werden. Dabei werden Muslime und Juden in sogenannte Leichentücher gewickelt und ohne Sarg auf einem Friedhof in ein Grab gelegt und beerdigt.

Außerdem gibt es noch die Möglichkeit einen Leichnam oder die Asche einer verstorbenen Person auf dem Meer zu bestatten.