Talmud
Lexikon
Der Talmud besteht aus der Mischna und der Gemara. Er erklärt die 613 Gebote und Verbote der Tora und gibt Juden damit Antworten auf alle wichtigen Fragen des Lebens. Der Talmud ist neben der Tora das wichtigste Buch der jüdischen Religion.
Lexikon
Am See Genezareth liegen einige Orte, die für Gläubige im Judentum und Christentum sehr wichtig sind.
Lexikon
Die Gemara bildet zusammen mit der Mischna den Talmud. Er enthält eine sehr große Sammlung an Kommentaren und Auslegungen zur hebräischen Bibel.
Lexikon
Der Minjan ist eine Gemeinschaft von zehn jüdischen Männern oder Frauen, die zu einer Lesung der Tora und zu besonders wichtigen Gebeten zusammen kommen müssen.<br />
Lexikon
Der Tanach ist die Hebräische Bibel. In dem Wort Tanach stecken die Namen der drei Bibelteile. Das sind die Tora, die Bücher der Propheten Newiim und die Schriften Ketuvim. Für Christen ist der Tanach das Erste Testament.
Lexikon
Im Judentum gibt es sehr viel zu lesen. Die wichtigste Heilige Schrift und das Lehrbuch der Juden ist die Hebräische Bibel. Sie heißt auch Tanach.
Frage
Es gibt zwei unabhängige Talmudim: den Talmud Jerusalem und den Talmud Babylon. Beide sind Kommentare zur einige hundert Jahre vorher geschriebenen Mischna.
Frage
Wenn ein Jude Rabbiner oder eine Jüdin Rabbinerin werden möchte, müssen er oder sie die jüdische Religion studieren und anschließend eine Prüfung bestehen. Wer die Prüfung besteht, bekommt die „Smicha". So heißt die Sendung in eine Gemeinde.
Frage
Ja. Gespräche zu aktuellen Themen und zu Talmud- und Toratexten bietet der Rabbiner auch im Beit Hamidrasch an.