Zehn Gebote
Lexikon
Für Christen sind Offenbarungen Zeichen dafür, dass es Gott gibt.
Lexikon
Die Bundeslade war eine Art tragbarer Schrank. Juden und Christen glauben, dass Gott Mose vor rund 3000 Jahren auf der Flucht aus Ägypten mit ihrem Bau beauftragte.
Lexikon
Die Zehn Gebote sagen Juden und Christen, wie sie mit Gott und untereinander zusammenleben sollen. Sie stehen in der hebräischen Bibel, die auch das Erste Testament der Christen ist.
Lexikon
Der Tempelberg in Jerusalem ist für Juden der wichtigste Ort der Welt, denn dort bestand Abraham nach ihrem Glauben eine Prüfung Gottes.
Lexikon
In den Religionen gibt es Regeln, nach denen die Menschen leben sollen. 
Lexikon
Die Noachidischen Gebote verbieten Mord, Diebstahl, Götzenanbetung, Unzucht, Brutalität gegen Tiere und Gotteslästerung. Außerdem fordern sie die Menschen dazu auf, Gerichte einzuführen, die über die Gerechtigkeit wachen.
Lexikon
Juden haben 613 Lebensregeln. Sie heißen Mizwot. Besonders wichtig sind den Juden die Zehn Gebote.
Lexikon
Mit Schawuot feiern Juden den Empfang der Tora, den Bund des jüdischen Volkes mit Gott und Erntedank.
Frage
Der Bibel zufolgel hat Gott die Zehn Gebote geschaffen, damit die Menschen wissen, wie ein gutes Leben miteinander und mit Gott gelingen kann.
Lexikon
Die Offenbarung des Judentums ist die Tora. Mose hat sie den Menschen in fünf Büchern überbracht. Genau genommen steckt darin eine ganze Sammlung von Offenbarungen.