Ein Kreuz vor blauem Himmel

Warum gibt es eine Hölle, wenn Gott doch gut ist?

Für Christen ist die Hölle einfach der Ort, der am allerweitesten von Gott entfern ist. Darum stellt man sich das ja oft auch so vor, dass Gott ganz oben (im Himmel) ist und die Hölle ganz unten (unter der Erde).

Christen sagen: Wer von Gott nichts wissen will, entfernt sich von Gott, bis er schließlich an dem Ort landet, an dem Gott gar nicht mehr ist. Allerdings ist es spannend, dass Christen ja auch daran glauben, das Jesus bei seiner Kreuzigung  starb. Als Toter soll er ebenfalls durch die „Unterwelt“, also durch die Hölle, gegangen sein, bevor er dann wieder auferstanden ist. Das heißt aber: Danach ist sogar die Hölle nicht mehr ein Ort, der von Gott ganz weit entfernt ist, denn Gottes Sohn war ja dort.

Warum gibt es eine Hölle, wenn Gott doch gut ist?
Christentum
Frage: Johann  // Antwort: Frank Muchlinsky

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen