Warum glauben Christen an die Auferstehung?
20.02.2013 - 11:34
In der Bibel steht nichts darüber, wie Jesus auferstanden ist. Sie berichtet aber, dass Jesus nach seinem Tod an einem Freitagabend in eine Grabhöhle gelegt wurde. Am Sonntagmorgen darauf sollen einige Frauen zum Grab gegangen sein, um den toten Jesus mit Öl einzubalsamieren. Das war damals so üblich. Doch nach dem Bericht der Bibel war das Grab leer und die Frauen und Jünger spürten: Gott hat Jesus wieder zum Leben erweckt. Das Zweite Testament erzählt weiter, dass verschiedene Menschen Jesus nach seiner Auferstehung getroffen haben. Damit wurde Jesus zum Herrscher über den Tod. Seit 2000 Jahren sagen Christen deshalb: „Jesus ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!“