Eine ältere Frau hilft einem kleinen Mädchen beim Ausmalen eines Bildes.
Foto: Bahá’í-Gemeinde Deutschland
Geburtstag des Bab
- feiern viele Bahai mit Geschichten aus seiner Kindheit
Bahá’í International Community
Am Geburtstag des Bab im Oktober erzählen sich die Bahai Geschichten aus der Kindheit und Jugend des Bab, der für die Bahai der von Gott gesandte Bote ist.
15.04.2013 - 17:32

Viele Bahai feiern in jedem Jahr auf der ganzen Welt den Geburtstag des Bab. Er hat 1844 die Ankunft von Baha’ullah verkündet. Das war der Gründer der Bahai-Religion.


Bab wurde 1819 in Shiraz in Südpersien geboren. Sein Geburtsname war Muhammad-Ali. Erst später nannte er sich Bab. Das arabische Wort bedeutet „das Tor“ und bedeutet auch der Verheißene, der Verkünder, der Prophet oder der Gottesbote.