Paradies in der Bahai-Religion

- unbeschreiblich herrlich
Eine Graugans fliegt vor blauem Himmel.
© Peter Krause
Bahai haben kein genaues Bild vom Paradies vor Augen. Sie glauben aber, dass es unbeschreiblich herrlich ist.

Abdul-Baha rät den Menschen in einer seiner Schriften, dem Paradies entgegenzusehen, wie dem unbekannten Ziel einer Reise, mit dem wieder etwas Neues beginnt. Bahai glauben, dass der Mensch im Paradies befreit ist von allen Leiden und Schwierigkeiten, die er im Leben auf der Erde hatte, und dass Raum und Zeit dort unendlich sind. Sie stellen sich vor, so frei zu sein, wie ein Vogel, der seinen Käfig verlässt und unter freiem Himmel umherfliegen kann, ohne jemals auf eine Grenze zu stoßen.
Bei allem Neuen müssen sie dennoch nicht auf das wichtigste aus ihrem Erdenleben verzichten, denn die Verbindungen zwischen Freunden, Partnern und Familienmitgliedern bleiben nach der Lehre der Bahai-Religion auch über den Tod hinaus erhalten.

Allerdings glauben Bahai ähnlich wie Hindus, dass ihr Verhalten über den Tod hinaus Folgen hat. Wer schluderig lebt und wenig Gutes tut, dem können im Paradies wichtige Fähigkeiten fehlen. Anders als Hindus dürfen Bahai dann jedoch noch auf die Gnade Gottes hoffen.

Eure Fragen zum Paradies in der Bahai-Religion


Bahai
Autoren Jane Baer-Krause, Karen Reiz-Koncebovski
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen