Wasser
Frage
Ismail stampfte als Baby auf den Boden und Gott ließ eine Wasserquelle entspringen und rettete ihn damit vor dem Verdursten.
Lexikon
Der Mandäismus ist eine jahrtausende alte Religion. Ihre Anhängerinnen und Anhänger bezeichnet man als Mandäer. Ursprünglich lebten die meisten Mandäer auf dem Gebiet des heutigen Irak und Iran. Heutzutage sind sie über die ganze Welt verteilt. Wissenschaftler schätzen, dass es noch ungefähr 60.000 Anhängerinnen und Anhänger des Mandäismus gibt.
Lexikon
Wichtig sind eine Öllampe, ein Wasserbehälter, Blumen, Räucherstäbchen, Asche, Sandelholz und der Bindi.
Frage
Hallo Anne-Sophie. Geweihtes Wasser bleibt immer Weihwasser, wird aufbewahrt und darf nicht weggeschüttet werden.
Frage
Für Hindus ist das Wasser des Ganges heilig. Sie baden in dem Fluss, um sich von Sünden rein zu waschen. Christen bereuen schlechte Taten bei der Beichte. Aber auch geweihtes Wasser hat für sie eine Bedeutung.
Frage
Hallo Imme, richtig, das ist auch ein Osterbrauch. Er stammt aber aus der Zeit, in dem es das Christentum noch gar nicht gab.