Ein Kreuz vor blauem Himmel

Woher kommt Scientology?

Die Lehre der Scientologen stammt von dem amerikanischen Science-fiction-Schriftsteller L. Ron Hubbard. Er gründete vor mehr als 60 Jahren in Kalifornien das erste „Dianetische Zentrum“. Allerdings war L. Ron Hubbard ein Schriftsteller und kein Psychologe oder Psychiater. Den gesundheitlichen Erfolg seiner Sitzungen konnte er nicht wissenschaftlich nachweisen. Darum musste er für seine Einnahmen durch seine Sitzungen Steuern bezahlen. Um diese zu sparen, nennen Scientologen ihre Einrichtungen seither „Kirche“. In den USA sind sie damit heute von der Steuerabgabe befreit.
Woher kommt Scientology?
Keine Religion
Autorin: Jane Baer-Krause in Zusammenarbeit mit Sekten-Info Nordrhein-Westfalen e.V., https://www.sekten-info-nrw.de

Kommentare

Wie heißt der Gründer mit Vornamen? - Kevin

Lafayette Ronald Hubbard. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen